SAMSTAGS I 18:00

Tierschutzexperte Frank Weber

Mysteriöser Fall um Papillon-Rüde Dino
Mysteriöser Fall um Papillon-Rüde Dino 00:07:39
00:00 | 00:07:39

Wo ist Rüde Dino? Frank Weber auf Spurensuche

Etwa ein Jahr ist es her, dass ein kleiner Papillon-Rüde mit dem Namen Dino spurlos verschwand. Die Umstände sind immer noch völlig ungeklärt und werden zunehmend mysteriöser. Als Dino´s Besitzerin Vivian Elsner eines Morgens von der Arbeit nach Hause kommt, steht die Terrassentür offen und von Dino fehlt jede Spur. Einen Monat später bekommt die verzweifelte Hundebesitzerin einen anonymen Brief, in dem jemand zugibt, Dino überfahren und eingeäschert zu haben. Doch die umliegenden Tierbestatter wissen von nichts. Ein anonymer Anruf auf dem Anrufbeantworter mit Schuldeingeständnis und Entschuldigung legen bei Vivian Elsner die Vermutung nahe, dass jemand etwas vertuschen will. hundkatzemaus-Tierschutzexperte Frank Weber begibt sich auf Spurensuche und bittet die Zuschauer um ihre Mithilfe. Was geschah wirklich mit Papillon Dino?

- Anzeige -
hundkatzemaus-Tierschutzexperte Frank Weber geht auf Spurensuche und will herausfinden, was wirklich mit Dino geschah...
hundkatzemaus-Tierschutzexperte Frank Weber geht auf Spurensuche und will herausfinden, was wirklich mit Dino geschah...

Dass es sich bei dem eher vorsichtigen Rüden um einen Ausreißer handelt, ist unwahrscheinlich. Dino hatte sich immerzu an den beiden großen Hunden Zeus und Josey orientiert und hat sich generell eher scheu und unsicher verhalten. Weglaufen passt also nicht zu dem Rüden. Dagegen spricht auch die offene Terrassentür. Selbst wenn das Abschließen der Tür vergessen worden sein sollte: Sie lässt sich von Hunden kaum öffnen - zumal sie nach innen aufgeht. Da es sich bei dem Grundstück um ein ehemaliges NATO-Gelände handelt, ist das Areal außerdem ausreichend gesichert. Ein Ausbruch wäre für Dino allein wegen der hohen Zäune nicht möglich gewesen. hundkatzemaus-Tierschutzexperte Frank Weber und Vivian Elsner bitten um Ihre Mithilfe: Vielleicht erkennen Sie den Hund wieder? Eventuell wurde er inzwischen bei einem Tierarzt vorstellig. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Dino mittlerweile in einem Tierheim lebt. Vielleicht hat den Hund auch jemand zu sich genommen, falls er tatsächlich gestreunt haben sollte. Möglicherweise kann der Fall Dank Ihrer Mithilfe gelöst werden...

Adressen zum Thema
Sachdienliche Hinweise und hilfreiche Informationen zu Papillon Dino bitte an:
Tierhilfe@vox.de
Franziskustierheim
Frank Weber
Franziskustierheim
Lokstedter Grenzstraße 7
22527 Hamburg
Im VOX Tierlexikon

HIGHLIGHTS

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut
00:00 | 09:26

Querschnittsgelähmt im Sattel

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut