SAMSTAGS I 18:00

Tierschutzexperte Frank Weber hilft

Welpendrama auf der Autobahn: Frank Weber hilft
Welpendrama auf der Autobahn: Frank Weber hilft 00:07:21
00:00 | 00:07:21

Welpendrama auf der Autobahn

hundkatzemaus-Tierschutzexperte Frank Weber beschäftigt sich mit einem traurigen Fall von Welpenhandel. In der Nacht zum 1. März verunglückte ein slowakischer Transporter auf der A 61. Was bis dahin niemand ahnte: Der Laster hatte über 100 Welpen geladen, die vermutlich für den Internethandel bestimmt waren. Die Feuerwehr befreite die verängstigten Jungtiere aus ihrem stählernen Gefängnis und verteilte sie auf die umliegenden Tierheime. Frank besucht einige der Welpen im Wormser Tierheim und geht der Frage nach, wie es zu dem Massentransport kommen konnte und informiert sich über die Hintergründe des internationalen Welpenhandels...

- Anzeige -
Unfall auf der A 61
hundkatzemaus-Tierschutzexperte Frank Weber beschäftigt sich mit einem traurigen Fall von Welpenhandel.

Keine Rücksicht auf die Welpen

Frank Weber
Frank Weber mit den Beagle Beaa und Lukas

Bei der Vier Pfoten Stiftung erfährt Frank, dass die Rassehunde aus Massenzüchtungen vor allem aus den osteuropäischen Ländern eingeführt werden. Auf das Wohl der Welpen wird dabei kaum Rücksicht genommen: Der Handel wird rein wirtschaftlich betrachtet. Die Jungtiere werden unter katastrophalen Umständen im Dreck geboren und viel zu früh von ihren Müttern getrennt, um dann auf eine lange und qualvolle Reise zu gehen. Die Hunde, mit denen die Zucht vorgenommen wird, dienen dabei oft nur noch als Gebärmaschinen, die nur zu einem Zweck eingesetzt werden: schnellstmöglich viele Welpen zu werfen. Bei Marion Röthig von Liberty for Dogs lernt Frank zwei dieser gebeutelten Zuchthunde kennen. Die Beagledame Beaa und Zuchtrüde Lukas hatten bisher kein einfaches Leben.

Schaffen Sie sich keinen Hund aus dem illegalen Welpenhandel an: Es mag einem vielleicht das Gefühl geben, einem Tier das Leben gerettet zu haben. Doch jedem verkauften Hund folgen weitere illegal gehandelte Welpen - der wirtschaftliche Zusammenhang von Angebot und Nachfrage macht auch vor Tieren keinen Halt.

Tierheim Worms
Christiane Gumpert und das Tierheim Worms haben unermüdlich für das Wohl und Überleben der kleinen Welpen gekämpft. Alle kleinen Vierbeiner aus diesem Tierheim konnten dank Hilfe der engagierten Tierschützer vermittelt werden. Weitere Notfälle, die nicht in den Unfall verwickelt waren, suchen allerdings dringend ein neues Zuhause.
Die bisher vermittelten Welpen des Tierheims Worms:
Zwei Welpen, die im Tierheim Frankenthal untergebracht wurden, suchen immer noch ein neues Zuhause:
VIER PFOTEN Stiftung für Tierschutz
Telefon: 040-3992490
Die beiden Beagle Beaa und Lukas, die als Zuchthunde missbraucht wurden, suchen noch immer ein Zuhause! Informationen zur Vermittlung der beiden und zur Situation der Zuchthunde gibt es bei LIBERTY FOR DOGS:
Lagebericht zum Unfall der Freiwillgen Feuerwehr Schifferstadt mit Fotos und weiteren Informationen:

HIGHLIGHTS

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut
00:00 | 09:26

Querschnittsgelähmt im Sattel

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut