SONNTAGS I 17:00

Toyota Verso S

Toyota Verso S

Karosserie und Innenraum

Nachdem die Kunden fünf Jahre auf den Nachfolger des Toyota Yaris Verso warten mussten, steht der neue Verso S ab März bei den Händlern.

- Anzeige -

Wir haben ihn bereits gefahren und zeigen Ihnen, wie sich der kleine schlägt.

Im typischen Minivan-Design kommt der Toyota Verso S daher: Lang ansteigende Windschutzscheibe und steil abfallendes Heck.

Hell geht es im Innenraum zu, dem großen Panoramaglasdach sei Dank.

Die Instrumente sind übersichtlich angeordnet. Die Bedienung ist selbsterklärend.

Der Kofferraum fasst 430 Liter und lässt sich durch die große Heckklappe leicht beladen. Bei Bedarf können die Rücksitze umgeklappt werden und das Kofferraumvolumen wächst auf beachtliche 1388 Liter.

Fahrleistungen und Fahreigenschaften

Die 3,99 Meter des Verso S lassen sich spielend durch die engen Gassen Madrids zirkeln. Hier im Stadtverkehr liegt seine Stärke.

Der von uns gefahrene 1,4 Liter Turbodiesel leistet 90 PS und soll laut Herstellerangaben bis zu 175 km/h schnell sein. Bei höheren Geschwindigkeiten lässt der Durchzug allerdings zu wünschen übrig. Ein Durchschnittsverbrauch von 4,3 Liter tröstet darüber aber hinweg.

Fazit:

Die Basisversion des Toyota Verso S kostet knapp 15.000,- EUR. Der von uns gefahrene Testwagen kostet stolze 22.000,- EUR. Das Zeitalter langer Aufpreislisten scheint nun auch bei Toyota eingeläutet worden zu sein.