MO - FR I 19:00

Ukrainischer Borschtsch serviert mit Pampuschky

Zutaten
für Personen
Ukrainischer Borschtsch
Sauerkraut 500 Gramm
Rote Bete 500 Gramm
Möhre 1 Stück
Kräuter der Saison
Paprika 1 Stück
Zwiebel 1 Stück
Kartoffeln 3 Stück
Knoblauchzehen 3 Stück
Bohnen 1 Dose
Pfeffer schwarz
Lorbeerblatt 3 Stück
Tomatenpaste 2 EL
Zitronensaft
Schmand 5 EL
Pampuschky
Mehl 300 Gramm
Milch 200 ml
Hefe 1 Päckchen
Öl 2 EL
Zucker 1 EL
Salz 0,5 TL
Wasser 1 TL
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 589,944 (141)
Eiweiß 6.58g
Kohlehydrate 13.01g
Fett 6.85g
Zubereitungsschritte

1 Spülen Sie das Fleisch durch und bereiten Sie die Brühe zu, währenddessen wird der Teig für die Pampuschky vorbereitet. Geben Sie in die warme Milch Hefe, Salz, Öl, Zucker, 2-3 Löffel Mehl und warten Sie bis die Mischung Bläschen zu bilden anfängt ab.

2 Wenn es soweit ist, machen Sie den Teig: Schütten Sie das Mehl in den Napf, dazu geben Sie Milch mit Hefe, mischen Sie alles und dann kneten Sie gründlich den Teig per Hand durch. Der Teig soll eine Art von Kugel werden. Danach lassen Sie den Letzten im Warmen hochgehen.

3 Im Endeffekt soll der Teig 2 Mal so groß werden. Wieder kneten Sie es durch und machen Sie daraus kleine Kugeln. Legen Sie diese Kugeln auf die eingeölten Schalle. Bevor Sie die Pampuschky in den Backofen schieben, schmieren Sie ein wenig Milch auf die Kugeln drauf. Gebacken wird bei der Temperatur 180-200 Grad bis Pampuschky optisch fertig sind.

4 Wir beginnen mit dem Borschtsch. In die Brühe mit Fleisch gewürfelte Kartoffeln zugeben. Sobald es aufkocht, kommt in Streifen geschnittene Rote Beete hinzu.

5 Solange das Ganze weiter kocht, braten Sie das Gemüse an: Kleingehackte Zwiebeln und in Halbkreise geschnittene Möhre. Wenn Zwiebeln goldene Farbe bekommen, geben Sie die Tomatenpaste hinzu. Das Ganze vermischen und ein Weilchen braten.

6 Sobald die Kartoffeln gekocht sind, kommt in den Borschtsch das Sauerkraut hinzu. Nachdem das Ganze wieder aufkocht legen Sie auch die Bohnen rein.

7 Und wieder zur Pampuschky: Bereiten Sie das Knoblauchöl für die Pampuschky vor. Den Knoblauch mit dem Salz zerreiben, dazu Pfeffer, 1 Löffel Öl und Wasser. Alles gründlich vermischen. Nehmen Sie die Pampuschky aus dem Backofen heraus, schmieren Sie das vorbereitete Knoblauchöl auf die Kugeln und bedecken Sie alles mit Frischhaltefolie und Handtuch.

8 Zurück zum Borschtsch: Anschließend kommen die gebratenen Gemüse mit Tomatenpaste, Kräuter, gewürfelte Paprika, Knoblauch, Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensäure nach Geschmack in den Topf. Das Ganze muss noch mal aufkochen und noch ein paar Minuten vor sich hin blubbern. Der Borschtsch ist fertig!

9 Es ist notwendig, dass der Borschtsch vor dem Servieren mind. 20 min. unter dem Deckel ruht. Beim Servieren ergänzen Sie den Borschtsch mit Schmand, Kräutern und natürlich den weichen duftenden Pampuschky.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger