SONNTAGS I 17:00

Unfallakte Heilshorn

Unfallakte Heilshorn

Tod auf der Landstaße

An einem Sonntagabend werden die Einsatzkräfte im Landkreis Osterholz-Scharmbeck zu einer besonders schlimmen Unfallstelle gerufen. Ein Honda Civic ist von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde das Auto in zwei Teile zerrissen. Die Beifahrerin ist sofort tot. Ihr Freund, der Fahrer des Unfallwagens, verstirbt später im Krankenhaus.

- Anzeige -

Auf den ersten Blick scheint überhöhte Geschwindigkeit der Grund für den Unfall zu sein. Bei dem Unfallfahrzeug handelte es sich um einen getunten Honda Civic CRX, ein zweisitziger Sportwagen. Nach Zeugenaussagen hat der Wagen zum Überholen angesetzt und ist auf der Gegenfahrbahn plötzlich mit dem Heck ausgebrochen und von der Fahrbahn abgekommen.

Technischer Mangel

In der Region gibt es eine aktive Tuning-Szene, die den Beamten schon mehrfach wegen illegaler Autorennen aufgefallen ist. Daher liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem schweren Verkehrsunfall um das Resultat eines solchen Rennens handelt.

Doch die Untersuchungen der Sachverständigen liefern ein anderes Ergebnis: Bei Tempo 120 ist die Spurstange des Wagens gebrochen. Das Auto ist so komplett außer Kontrolle geraten. Plötzliche Lenk- oder Ausweichmanöver waren somit unmöglich. Auslöser für den Bruch der Spurstange war ein Haarriss - durch einen technischen Mangel mussten zwei Menschen sterben.