MO - FR I 19:00

Variationen von der scharfen HeidiVariationen von der scharfen Heidi

Zutaten
für Personen
Grünes Garnelencurry
Kaffir-Limettenblätter 5 Stk.
Basilikum 1 Bund
Spargel grün 200 gr.
Kokosmilch 500 ml
Auberginen 200 gr.
Mais 200 gr.
Limetten unbehandelt (Abrieb) 1 Stk.
Currypaste grün 3 EL
Fischsoße 3 EL
Zucker braun 2 TL
Rotes Entencurry
Paprikaschoten frisch 2 Stk.
Zuckerschoten 200 gr.
Champignons 150 gr.
Minze (Stiele) 4 Stk.
Mango 1 Stk.
Kokosmilch 500 ml
Currypaste rot 2 EL
Fischsoße 3 EL
Zucker 1 EL
Kaffir-Limettenblätter 4 Stk.
Koriander
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 443,504 (106)
Eiweiß 5.92g
Kohlehydrate 8.56g
Fett 5.32g
Zubereitungsschritte

Das grüne Garnelencurry

1 Garnelen gründlich waschen und abtropfen lassen, evtl. am Rücken entlang einschneiden und jeweils den schwarzen Darmfaden entfernen. Limettenblätter waschen. Basilikum Blätter abzupfen und grob zerteilen. Spargel waschen, putzen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Von der Kokosmilch den festen „Rahm“ abnehmen. Darin Limettenschale, Spargel und Currypaste (Menge je nach Geschmack und Schärfe)bei kleiner Hitze 5 Minuten schmoren lassen. Die Hitze erhöhen, Garnelen, Auberginen, Mais, Fischsauce, Zucker und übrige Kokosmilch zugeben. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Basilikum untermengen und servieren.

Das rote Entencurry

2 Fettseite der Entenbrustfilets gitterförmig einschneiden (ohne ins Fleisch zu schneiden). Die andere Seite pfeffern und salzen. Ente mit der Fettseite nach unten 5 Minuten scharf anbraten. Wenden und auf der anderen Seite auch noch mal anbraten. In der Pfanne oder in einer Auflaufform in den vorgeheizten Backofen, je nach dicke des Filets 10-15 Minuten garen. Paprika und Zuckerschoten und Champignons waschen und putzen. Alles in mundgerechte Stücke schneiden. Minzblätter abzupfen. Mango schälen, Fruchtfleisch am Stein entlang ober- und unterhalb abschneiden. Die Fruchtfleischstücke längs halbieren und in Scheiben schneiden. Restliches Fruchtfleisch vom Stein schneiden und würfeln. Von der Kokosmilch den „Rahm“ abschöpfen und zusammen mit der Currypaste erhitzen. Paprika, Zuckerschoten und Pilze darin 3-4 Minuten schmoren. Mango, restliche Kokosmilch, Fischsoße, Zucker und Limettenblätter zugeben, noch 3 Minuten schmoren. Entenfilets in dünne Scheiben schneiden und im Curry erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Minze und Koriander untermischen und servieren.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden