SONNTAGS I 17:00

Vergleichstest

Der neue Opel Zafira Tourer
Der neue Opel Zafira Tourer

Karosserie und Innenraum: Zafira Family vs. Zafira Tourer

Im alten Zafira sitzt es sich bequem und man hat auch über längere Reisen eine bequeme Sitzposition sowie ausreichend Platz. Der neue Zafira Tourer ist allerdings wesentlich geräumiger. Was Opel das Lounge-Sitzsystem nennt, ermöglicht unter anderem, dass man die Sitze sehr weit nach hinten fahren kann, da sie 50 Millimeter nach innen schwenken.

- Anzeige -

Der Zafira Tourer ist 20 Zentimeter länger und vier Zentimeter breiter als sein Vorgänger. Daher überrascht es nicht, dass die Tourer-Ladefläche sieben Getränkekisten mehr fasst - Insgesamt 25 Stück! Was das Ladevolumen angeht, punktet das Vorgängermodell. In ihm könnte man einen Kühlschrank stehend transportieren. Beim Zafira Tourer ginge das nicht.

Die Armaturen des Family sind eher unmodern und aus sämtlichen Opel-Modellen bekannt. Große Knöpfe ermöglichen eine unkomplizierte Bedienung und lenken den Fahrer nicht ab. Einziges Manko: Die A-Säule ist zu sperrig.

Anders beim neuen Zafira: Hier gibt es sehr viele Tasten mit viel Beschriftung, was sehr unübersichtlich ist und die Konzentration des Fahrers beeinträchtigt. Dafür stört die filigrane A-Säule nicht wie beim Vorgänger.

Funktional ist der neue Zafira dem Zafira Family klar überlegen. Viele Fächer, Ablagen und Becherhalter sorgen für ausreichend Stauraum und Übersicht.

Fahrleistungen- und Eigenschaften

Das Fahrwerk des Zafira Family ist gut abgestimmt und ausreichend komfortabel. Abstriche gibt es für die hakelige Gangschaltung, bei der man sich nie sicher ist, ob der Gang wirklich eingelegt ist. Das wurde beim Nachfolgemodell sehr gut behoben, die Gänge legen sich fast von selbst ein.

Auf der Autobahn ist es mit 140 km/h etwas zu laut im Innenraum des Zafira Family. Der Verbrauch ist mit 8,9 Litern für heutige Maßstäbe etwas zu hoch. Sein Nachfolgemodell begnügt sich mit 8,3 Litern. Insgesamt läuft der neue Zafira ruhiger und es ist auf Dauer komfortabler, damit zu reisen.

Fazit

Auch wenn der Opel Zafira 2.800 EUR teurer als sein Vorgänger ist, gewinnt er diesen Vergleich: Er ist nämlich moderner, größer und durchdachter.