SONNTAGS I 17:00

Vergleichstest

Vergleichstest
Im Test: Fiat 500, Ford Ka und Smart Fortwo.

Karosserie und Innenraum

In der Großstadt erfreuen sich Kleinwagen großer Beliebtheit. Viele dieser Autos gibt es nun auch mit Start-Stopp Automatik. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Wir haben für Sie den Fiat 500, den Ford Ka und den Smart Fortwo getestet.

- Anzeige -

Das edle Design des Fiat 500 ist auch nach 4 Jahren ein echter Hingucker. Im Vergleich wirkt die Karosserie des Ford Ka eher ein wenig kantig. Der Smart Fortwo überzeugt mit seinen verspielten Rundelementen.

Fahrleistungen und Fahreigenschaften

Beim Anfahren kann der Fiat 500 mit den beiden Konkurrenten nicht mithalten. Dafür überzeugt er beim Sprint von 0 auf 100 in 12,7 Sekunden. Damit ist er 4,9 Sekunden schneller als der Smart Fortwo. Die Lenkung des Fiat 500 ist zu leichtgängig und gefühllos, und auch die Lenkung des Smart ist zu indirekt. Der Ford Ka beweist im Slalom mit einer komfortablen Grundabstimmung das beste Fahrverhalten der drei Testwagen. Beim Bremsentest muss er sich allerdings hinten anstellen, denn mit 43,5 Metern ist der Bremsweg eindeutig zu lang.

Fazit

Alle drei Testwagen sind praktische Begleiter im Stadtverkehr. Betrachtet man nur die Start-Stopp-Automatik, liegt der Ka vorn. Seine Bremsen kosten ihn allerdings den Sieg.