MO - FR I 19:00

Vietnamesische Sommerrollen

Zutaten
für Personen
Hähnchenbrustfilet 400 g
Glasnudeln 50 g
Eisbergsalat 100 g
Rotkohl frisch 150 g
Frühlingszwiebeln 4 Stk.
Mungobohnensprossen 50 g
Minzestängel 4 Stk.
Basilikumzweige 5 Stk.
Reispapier 15 Blatt
Chilisoße süß 4 EL
Feuriger Erdnuss-Koriander-Dip
Knoblauchzehe 1 Stk.
Chilischoten 2 Stk.
Wasser 4 EL
Fischsoße 4 EL
Limette 1 Stk.
Zucker braun 2 EL
Erdnüsse gehackt 3 EL
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 430,952 (103)
Eiweiß 9.52g
Kohlehydrate 7.33g
Fett 3.87g
Zubereitungsschritte

Vietnamesische Sommerrollen

1 300 ml Wasser in einen Topf geben, leicht salzen und aufkochen. Hähnchenbrust zugeben und mit geschlossenem Deckel 20 Minuten bei milder Hitze garen. Abkühlen lassen und das Fleisch in dünne Scheiben schneiden.

2 Glasnudeln nach Packungsanweisung garen, abschrecken und in Sieb abtropfen lassen. Eisbergsalat und Rotkohl in sehr dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und schräg in sehr dünne Scheiben schneiden. Sprossen putzen. Minze und Thaibasilikumblätter abzupfen. Reispapierblätter auf einem großen Teller mit lauwarmem Wasser legen und quellen lassen.

3 Zum Füllen ein weiches Reispapierblatt auf eine feuchte Arbeitsplatte legen. Salat, Rotkohl, Reisnudeln, Frühlingszwiebeln und Sprossen in der Mitte des unteren Drittels verteilen. Mit je 3 Scheiben Hühnchen, etwas Minze und Thaibasilikum belegen. Etwas Chilisauce darauf verteilen. Die Seiten darüber klappen und aufrollen. Auf diese Weise 14 weitere Röllchen herstellen.

Feuriger Erdnuss-Koriander-Dip

4 Koriandergrün hacken. Knoblauchzehe hacken, Chilischoten putzen und mit Kernen fein hacken. Mit dem Wasser und der Fischsauce mischen. Dazu den ausgepressten Saft der Limette geben, Zucker unterrühren. Mit den zerstoßenen Erdnusskernen mischen und in einer Dipschale zu den Sommerrollen servieren.

Michael hatte nicht seinen besten Tag
00:00 | 00:36

Zum zweiten Mal Punkte-Einigkeit bei den Kandidaten

Michael hatte nicht seinen besten Tag