Mittwochs I 23:05

Viola Davis als Strafverteidigerin Annalise Keating

"How to get away with murder": Viola Davis als Annalise Keating
Viola Davis spielt Annalise Keating in "How to get away with murder" © Annalise Keating (Viola Davis) © VOX/ABC Studios

Die Rolle der Annalise Keating

Annalise Keating ist passionierte Strafverteidigerin, die alles dafür tut, um einen Fall zu gewinnen. Sie ist gleichermaßen genial wie rücksichtslos. Unterstützung erhält sie von ihren besten Studenten, die sie akribisch über ihre Kriminologie-Vorlesung als Professorin rekrutiert. Privat sieht ihr Leben alles andere als rosig aus: Ihr Ehemann Sam betrügt sie und auch sie selbst hat eine Affäre. Die Lage verschärft sich weiter, als sie herausfindet, dass Sam eine Affäre mit einer Studentin hatte, die tot in einem Wassertank aufgefunden wurde.

- Anzeige -

Viola Davis

Viola Davis wurde am 11. August 1965 im US-Bundesstaat South Carolina geboren. Sie wuchs in Central Falls, Rhode Island, auf und machte dort ihren Schulabschluss an der Juilliard School. Später studierte sie Theaterkunst am "Rhode Island College". Ihr Fernsehdebüt feierte die Schauspielerin 1996 mit einer kleinen Nebenrolle im Filmdrama "The Substance of Fire"; ihre erste feste Rolle bekam Viola Davis in der Serie "City of Angels".

Aber auch am Broadway feierte sie Erfolge. 2001 erhielt sie für ihre Rolle im Theaterstück "King Hedley II" den Tony Award. Nach Nebenrollen in Blockbustern wie James Mangolds "Kate & Leopold" erhielt sie Serienrollen in "Century City" (2004), "Traveler" (2007) und "Law & Order: New York" (2003-2008). Mit dem Spielfilm "Glaubensfrage" gelang der Schauspielerin 2008 der internationale Durchbruch.

Für ihre Rolle als verzweifelte Mutter wurde sie für den Oscar und einen Golden Globe nominiert. Vier Jahre später folgten für ihre exzellente schauspielerische Leistung in dem Rassismus-Drama "The Help" erneut Nominierungen für die begehrten Preise. Ihre überzeugende Darbietung als Annalise Keating in "How to Get Away with Murder" wurde mit einer Golden Globe- sowie einer Emmy-Nominierung belohnt.