MO - FR I 19:00

Vivienne lässt sich nicht aus der Ruhe bringen

Das Küken gibt den Ton an
Das Küken gibt den Ton an Vivi lässt sich nicht ärgern 00:04:02
00:00 | 00:04:02

In der Küche gibt das Küken den Ton an

An Tag drei bei "Das perfekte Dinner" im Bergischen Land, lädt das Küken der Runde zu sich ein. In Overath soll das Dinieren fortgesetzt werden und Wirtschaftsgymnasiastin Vivienne nutzt ihre Chance. Ob die 20-Jährige ihre Konkurrenten mit ihrem Dinner überzeugen kann?

- Anzeige -
Vivi wagt den zweiten Versuch
Wird ihr das "perfekte Dinner" gelingen? (Foto: VOX.de) © Tag 3: Vivienne, Bergisches Land

Motiviert schnibbelt die junge Vivi in der Küche das Gemüse für ihre Vorspeise und wird schnell abgelöst. Viviennes Mutter soll der jungen Gastgeberin als Küchenhilfe unter die Arme greifen und setzt die angefangene Arbeit fort. Vorbildlich wird Küchenchefin Vivienne gefragt, wie sie sich das Ganze wünscht: "Nochmal in Streifen, oder wie hättest du das gerne?" Bei der Vorbereitung für "das perfekte Dinner", berichtet das vorbildliche Mutter-Tochter-Duo, wie eng das Verhältnis zwischen ihnen ist. "Ich bin total froh, wenn ich meine Kinder hier habe. Wir verstehen uns, es gibt keine Probleme. Das Herz ist nah beieinander", gesteht Viviennes Mutter, während sie sich fleißig um die Tomaten kümmert.

Vivi: "Das fängt ja schon mal gut an"

Frank gesteht: "In meiner Jugend hatte ich ziemlich viel Stress mit meinen Eltern. Ich habe viel Blödsinn gebaut." Vielleicht kann das Küken der Runde ihrem Konkurrenten beim Dinner am Abend den einen oder anderen Ratschlag geben. Doch vorher muss ihr in Sachen Coucous-Zubereitung geholfen werden. "Boah, ist das salzig. Geht gar nicht, können wir nochmal neu machen" – der erste Geschmackstest für die Vorspeise fällt negativ aus. Ein wenig unverständlich für die Gastgeberin: "Zu viel Salz, zu wenig Wasser, obwohl ich genau einen halben Liter genommen habe und drei Teelöffel Salz." Tapfer nimmt das Küken die Niederlage an und wendet sich erneut der Vorbereitung ihrer Vorspeise zu. Die Herren der Runde sollte dieses vorbildliche Verhalten überraschen, denn die haben da einen ganz falschen Eindruck von der jungen Vivi. "Sie ist sehr sensibel. Wenn etwas nicht klappt, fängt sie an zu heulen", schildert Bernhard seinen ersten Eindruck von der jungen Gastgeberin. Ob er sich am Abend eines Besseren belehren lässt?

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden