MO - FR I 19:00

Vom Herzen: Nektarine. Pistazie. Champagner

Ninas Nachspeise

Zutaten
für Personen
Nektarine 3 Stk.
Cointreau 1 Schuss
Orange unbehandelt 2 Stk.
Honig 1 EL
Vanilleschote 2 Stk.
Zucker braun 1 EL
Butter 1 TL
Pistazieneis
Zucker 200 g
Pistazienkerne ungesalzen 150 g
Sahne 500 ml
Eigelb 10 Stk.
Champagner-Sabayon
Zucker 100 g
Eigelb 7 Stk.
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 170 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 974,872 (233)
Eiweiß 3.16g
Kohlehydrate 22.68g
Fett 13.55g
Zubereitungsschritte

Nektarinen

1 Nektarinen halbieren und entsteinen. Braunen Zucker mit der Butter karamellisieren. Mit Cointreau und Orangensaft ablöschen. Mit Honig, Vanilleschote/-mark und Orangenabrieb einkochen. Den Sud mit den Nektarinenhälften in Sous-vide-Folie vakuumieren und bei 65 Grad im Wasserbad weich garen. Abkühlen lassen. Die Nektarinen halten sich so vorbereitet im Kühlschrank über mehrere Tage und marinieren dabei schön durch.

Pistazieneis

2 Für das Pistazieneis ein Drittel Kerne in der Pfanne leicht anrösten. Mit den restlichen Pistazien im Mixer fein hacken. Milch, Sahne, Vanilleschote/- mark, einer Prise Salz und 100 g Zucker mischen und aufkochen. Abkühlen lassen. 10 Eigelb mit 100 g Zucker schaumig schlagen und unter ständigem Rühren einarbeiten. Bei schwacher Hitze zur Rose abziehen. Alles durch ein Sieb streichen und abgekühlte Eismasse in die Eismaschine geben.

Champagnersabayon

3 Für die Champagnersabayon 7 Eigelb mit 100 g Zucker aufschlagen bis keine Zuckerkristalle mehr vorhanden sind. Über dem Wasserbad mit Champagner nach und nach zur Sabayon aufschlagen und sofort servieren. Die Sous-vide-Nektarinen können im Sud erwärmt werden.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger