SAMSTAGS I 18:00

Vor der Anschaffung

Chinchilla. Foto: VOX/VP

Das sollten Sie wissen!

Bevor Sie sich für die Haltung von Chinchillas entscheiden, sollten Sie sich gut über deren Eigenheiten informieren:

- Anzeige -

Das Chinchilla ist nicht zur Einzelhaltung geeignet, da es sich um ein sehr geselliges Tier handelt, das verkümmert, wenn es allein ist.

Die plüschigen Chinchillas sind keine Kuscheltiere und mögen Streicheleinheiten nicht besonders. Das liegt nicht nur an ihrem Wesen, sondern auch an ihrem empfindlichen Fell. Ein Chinchillahaar ist 30-mal dünner als ein Menschenhaar und verfettet und verklebt leicht bei Berührung. Die Tierchen sollten deshalb immer die Möglichkeit haben, ein ausgiebiges Sandbad zur Fellreinigung zu nehmen.

Chinchilla-Pärchen. Foto: VOX/VP

Die Verdauung der Chinchillas ist sehr empfindlich und sie leiden oft unter Durchfall oder Verstopfung. Kein Wunder, denn der Darm der kleinen Nager ist über drei Meter lang.

Die nachtaktiven Tiere sind anspruchsvolle Hausgenossen, die große Käfigvolieren mit Klettermöglichkeiten brauchen. Der Freilauf sollte nur unter Aufsicht stattfinden. Ganz wichtig: Stromkabel müssen vor den spitzen Nagezähnen in Sicherheit gebracht werden.

Bei guter Pflege und ausreichender Gesellschaft kann ein Chinchilla bis zu 20 Jahre alt werden.

HIGHLIGHTS

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut
00:00 | 09:26

Querschnittsgelähmt im Sattel

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut