SAMSTAGS I 18:00

Vor der Anschaffung

Foto: VOX/VP

Augen auf beim Züchter!

Die farbenfrohen und liebenswerten Vögel erfreuen sich als Haustiere großer Beliebtheit, auch wenn man sich schon auf Grund ihrer Lebenserwartung von bis zu über 100 Jahren die Anschaffung eines Aras, eines Graupapageis oder einer Amazone gut überlegen sollte.

- Anzeige -

Wichtig bei der Anschaffung von Papageien ist vor allem, dass es sich um nachgezüchtete Tiere handelt, da viele Papageien in der Wildnis bedroht sind. Außerdem sollten die gefiederten Schmuckstücke ausreichend Platz haben und abwechslungsreich ernährt werden. Papageien brauchen unbedingt Artgenossen: Ist ein Papagei allein, leidet er. Das macht sich häufig durch penetrantes Schreien oder Ausrupfen der Federn bemerkbar.

Wenn man sich zum Kauf von Papageien entschließt, ist es außerdem wichtig darauf zu achten, dass die Volieren des Züchters sauber und nicht überbesetzt sind. Ein Züchter muss gut und ausführlich beraten können. Der Papagei sollte glänzendes Gefieder haben, sollte nicht aufgeplustert und teilnahmslos sein. Außerdem ist es wichtig darauf zu achten, dass seine Augen klar und die Nasenlöcher trocken und nicht verklebt sind.

HIGHLIGHTS

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut
00:00 | 09:26

Querschnittsgelähmt im Sattel

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut