Vorspeise von Christian und Dirk

Wer is(s)t besser?
Feldsalat mit Forellen-Frikadellen und Melonenvinaigrette

Feldsalat mit Forellen-Frikadellen und Melonenvinaigrette

Zutaten (für zwei Personen):

- Anzeige -

2 Eier

200 ml Weißwein (Riesling)

125 ml Sahne

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

150 g Honigmelone

1 TL Weißweinessig

1 Prise Zucker

2 EL Olivenöl

2 geräucherte Forellen, à 100g

1 Zwiebel

1 Zitrone

50 g Mandelblättchen

100 g Feldsalat

1 EL Crème fraîche

Zubereitung

Von einem Ei das Eigelb vom Eiklar trennen. 150 ml Weißwein, die Sahne, das Vollei, das Eigelb sowie Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren, anschließend mit einem Stabmixer aufschäumen. Für die Honigmelonenvinaigrette eine Honigmelone aufschneiden, entkernen, das Fruchtfleisch herausschneiden und pürieren. Den restlichen Weißwein, den Weißweinessig, Salz, Pfeffer und etwas Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Anschließend das Fruchtfleisch der Honigmelone hinzufügen. Alles mit einem Schneebesen kurz aufschlagen, mit etwas Olivenöl auffüllen und zu einer Vinaigrette schlagen.

Zur Zubereitung der Forellen-Frikadellen die Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden. Die geräucherten Forellen in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Die gewürfelten Zwiebeln hinzufügen und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten. Die Zitrone halbieren und auspressen. Die aus Forellen und Zwiebelwürfeln entstandene Masse mit etwas Zitronensaft sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend in eine Fisch- oder Timbaleform füllen. Leicht andrücken und auf Tellern drapieren.

Die Forellen-Frikadellen mit den Mandelblättchen garnieren und den Rieslingschaum angießen. Den Feldsalat waschen und abtropfen lassen. Anschließend den Feldsalat und die Honigmelonenwürfel zum Garnieren verwenden und leicht mit der Honigmelonenvinaigrette beträufeln. Abschließend mit Zitronenscheiben und Crème fraîche garnieren.