VOX zeigt den ersten tierischen Jahresrückblick!

Martin Rütter präsentiert am 30.12. um 20:15 Uhr seine emotionalsten Highlights mit Tieren in 2014

Noch ein weiterer Jahresrückblick im Fernsehen? Ja, denn dieser hier ist anders und noch nie dagewesen: In einer dreistündigen Abendshow präsentiert VOX am 30.12. um 20:15 Uhr „Martin Rütters tierischen Jahresrückblick“.

- Anzeige -
am 30.12. um 20:15 Uhr „Martin Rütters tierischen Jahresrückblick“.
am 30.12. um 20:15 Uhr „Martin Rütters tierischen Jahresrückblick“.

Zum ersten Mal überhaupt zeigt Deutschlands bekanntester Hundeexperte einen tierischen Rückblick auf das Jahr 2014 und lässt den Zuschauer an seinen persönlichen Highlights im Zusammenleben zwischen Mensch und Tier teilhaben.

Martin Rütter: „Tiere sind heutzutage ein selbstverständlicher Bestandteil unserer Kultur, sie bereichern unser Leben und sind fest in unsere gesellschaftlichen Abläufe integriert. Jedes Jahr werden tolle tierische Leistungen vollbracht, ereignen sich unglaubliche tierische Momente. Für mich liegt es deshalb nur nahe, diese tierischen Erlebnisse und Ereignisse in einem Jahresrückblick noch mal aufleben zu lassen und zu würdigen. Wir werden in der Show viele rührende, bewegende und emotionale Augenblicke erleben.“ Was waren für den Hundeprofi im vergangenen Jahr die bewegendsten, schönsten, skurrilsten, spannendsten und emotionalsten Momente aus dem Tierreich? Was fand der 44-Jährige besonders ärgerlich, unfassbar gut oder auch extrem berührend? Tierisch tolle Gäste, Studio-Aktionen sowie Gespräche mit Experten und Prominenten runden die abwechslungsreiche Show ab.

Der Hundeexperte blickt auf ein besonderes, persönliches Highlight zurück

Das persönlichste Highlight in 2014 verbindet Martin Rütter mit seiner neuen Hündin: „Ganz persönlich hat mich natürlich die Geschichte meines neuen Hundes ‚Emma‘ berührt. Ausgerechnet mir ist sie vor einem Jahr zugelaufen, sie saß eines Tages tatsächlich vor meiner Haustür – und das in Köln, in einer deutschen Großstadt. Eine eigentlich völlig skurrile Vorstellung, aber es ist wahrhaftig so passiert. ‚Emma‘ war von ihren Vorbesitzern völlig vernachlässigt worden. Dabei ist sie ein prima Hund und es ist schön zu sehen, wie dankbar Hunde sind, wenn sie eine zweite Chance erhalten.“

Und sogar eine Katze hat es 2014 in Martin Rütters Wahrnehmung geschafft: Innerhalb weniger Stunden wurde Katze „Tara“ im Mai zur wohl beliebtesten Katze der USA. Als der vierjährige Jeremy von einem Hund aus der Nachbarschaft attackiert wurde, schritt Jeremys Katze ein. Wie der Blitz rauschte sie heran und stürzte sich auf den Hund, der darauf von dem Jungen abließ. Das Video der Heldentat wurde millionenfach angeklickt.

Auf ein ganz besonderes, persönliches Erlebnis blickt der Hundeexperte ebenfalls zurück: Im März begleitete der 44-Jährige für die VOX-Doku „Der Hundeprofi unterwegs“ einen Tag und eine Nacht lang den obdachlosen Manfred und dessen Hund „Witzig“. Für Martin Rütter ein Paradebeispiel, wie gut sich Mensch und Hund ergänzen können.

Doch auch kritische Themen werden in der Abendshow behandelt: Im Zoo der dänischen Hauptstadt Kopenhagen haben Mitarbeiter im Februar eine gesunde Giraffe aus Angst vor Inzucht getötet. So sollte die genetische Vielfalt in einem Zuchtprogramm erhalten werden. Der Schritt war nicht unüblich, sorgte aber für massive Kritik. Wie erging es Martin Rütter, als er von dem Vorfall erfuhr?

Und natürlich geht es auch um die schönsten und lustigsten Erlebnisse des vergangenen Jahres aus der Coaching-Doku „Der V.I.P. Hundeprofi“.

Seine tierisch persönliche Sichtweise auf das Jahr 2014: VOX zeigt „Martin Rütters tierischen Jahresrückblick“ am 30.12. um 20:15 Uhr.