MO - FR I 19:00

Weiße Tomatensuppe mit Ofentomaten und Pesto, dazu Weißbrot mit Kräuterbutter

Die Vorspeise von Ortrud

Zutaten
für Personen
Brot
Mandelmilch 300 ml
Butter 2 EL
Trockenhefe 1 Päckchen
Salz 1 TL
Zucker 1 EL
Kräuterbutter
Schnittlauch 1 Bund
Knoblauchzehe 0,5 Stück
Salz 0,5 TL
Tomatensuppe
Gemüsefond 1,5 Liter
Schalotten 6 Stück
Olivenöl 5 EL
Sahne 200 ml
Weißwein 150 ml
Knoblauchzehe 1 Stück
Salz 1 Prise
Pfeffer weiß 1 Prise
Pinienkerne 1 EL
Agavendicksaft 1 El
Pesto
Pinienkerne 1 Päckchen
Knoblauchzehe 0,5 Stück
Parmesan 80 Gramm
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Olivenöl 150 ml
Agavendicksaft 1 EL
Ofentomaten
Basilikum 2 Stück
Knoblauchzehe 0,5 Stück
Olivenöl 2 EL
Salz 1 Prise
Pfeffer weiß 1 Prise
Agavendicksaft 1 EL
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 180 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 824,248 (197)
Eiweiß 2.99g
Kohlehydrate 11.86g
Fett 15.22g
Zubereitungsschritte

1 Butter aus dem Kühlschrank nehmen. Tomaten vierteln, vier Schalotten grob würfeln. Alles mit etwas Salz, Pfeffer sowie Olivenöl grob mixen.

2 Ein großes Sieb mit einem feuchten Geschirrtuch auslegen und auf eine Schüssel stellen. Die Tomatenmasse direkt auf das Tuch geben und für mehrere Stunden durchsickern lassen. Der Vorgang kann wiederholt werden, falls der Fond noch zu rötlich ist.

3 Alle Zutaten für das Brot in einen Brotbackautomaten geben und nach Anleitung drei Stunden backen.

4 Pinienkerne rösten und ca. eine Handvoll zur Seite stellen. Parmesan reiben und Basilikumblätter von den Stielen zupfen. Alles zusammen mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Olivenöl in ein hohes Gefäß geben und gut durchmixen. Mit Agavendicksaft oder Zucker abschmecken und kühl stellen.

5 Für die Kräuterbutter den Schnittlauch sehr fein schneiden und zusammen mit Butter, Salz und Knoblauch gut durchstampfen. In kleine Förmchen füllen und kühlstellen.

6 Warten bis das Brot sowie der Tomatenfond fertig sind.

7 Ofen auf 180 Grad vorheizen. Kirschtomaten halbieren, Basilikumblätter von den Stielen entfernen und grob hacken. Alles zusammen mit Olivenöl, Knoblauch sowie Salz und Pfeffer anbraten, bis sich die Haut der Tomaten leicht löst. Zum Schluss ca. 1 TL Agavendicksaft hinzugeben und kurz durchschwenken. In eine ofenfeste Form umfüllen und für ca. 15 Minuten bei 180 Grad im Ofen garen.

8 Restliche Schalotten würfeln und in einem großen Topf zusammen mit dem Knoblauch anbraten. Mit 150 ml Weißwein ablöschen und den Tomatenfond dazugeben. Einen 3/4 Becher Sahne dazu geben und alles gut durchmixen, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind. Mit Salz, weißem Pfeffer sowie etwas Agavendicksaft oder Zucker abschmecken.

9 Restliche Sahne in einem Milchaufschäumer aufschäumen und kurz vor dem Servieren in die Suppe geben. Alles nochmals gut mit einem Stabmixer aufschäumen.

10 Jeweils zwei EL der Ofentomaten in einen Teller Suppe geben, mit Pesto und Pinienkernen, sowie einem Blättchen Basilikum garnieren. Dazu das Brot mit Kräuterbutter reichen.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden