MO - FR I 19:00

Wer ist der Profi? Kandidat Stefan versetzt seine Gäste in Staunen

Kann nur ein Profi eine Hauptspeise so perfekt anrichten?

Bei „Das perfekte Dinner“ wird diese Woche wieder der versteckte Profi gesucht. Vier Hobby-Köche und ein Profi-Koch haben sich zusammen gefunden, um sich gegenseitig zu bewirten, zu beurteilen und natürlich zu enttarnen.

- Anzeige -
Das perfekte Dinner, Wer ist der Profi? Kandidat Stefan
Kandidat Stefan ist ein Perfektionist in der Küche

Das erste Kennenlernen findet bei Stefan statt, der an Tag 1 sein Können präsentiert. Weder der Willkommensgruß, noch die Vorspeise kommen bei den Gästen außergewöhnlich gut oder schlecht an. Doch mit seinem Hauptgang gerät Stefan auf einmal in das Visier der „Ermittlungen“. Seine Ochsenbacke mit Petersilienwurzel an Apfel und Trüffel hat den Gästen solche Gaumenfreuden bereitet, dass sie aus dem Schwärmen nicht mehr raus kommen und Stefan flugs zum Favoriten als Undercover-Koch wird.

Die Gäste bekommen es mit der Angst zu tun

Besonders die Präsentation des Gerichts auf dem Teller löst allgemeine Begeisterung aus. Carolina fasst Stefans Kunst des Gericht-Anrichtens schlicht aber präzise mit „Perfektion“ zusammen. Selbst die sonst so selbstbewusste Katharina gesteht: „Also ich muss ganz ehrlich sagen, jetzt wo der den Hauptgang da serviert hat, da hab ich schon ein bisschen jetzt Angst bekommen.“

Alisha ist nicht weniger angetan von Stefans Kochkünsten. Insbesondere das Apfelgelee hat bei ihr Anklang gefunden. „Wie hat er das wohl hingekriegt?“ wundert sich die angebliche Grafik-Designerin.

Führt Stefan seine Gäste durch sein perfektioniertes Hobby an der Nase herum oder hat seine ausgearbeitete Kreation den angeblichen Restaurantfachmann am Ende als den Profi der Runde entlarvt?

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe