"Wer weiß es, wer weiß es nicht?": Eine Frage zur griechischen Mythologie

Amiaz hat einen Kandidaten gefunden

Amiaz Habtu hat bereits einen Kandidaten namens Ufuk für "Wer weiß es, wer weiß es nicht" gefunden. Die Frage lautet: "Wie nennt man in der griechischen Mythologie ein Mischwesen aus Mensch und Pferd?"

- Anzeige -

Der türkische Kandidat soll die 300-Euro-Frage nicht beantworten, auch wenn er die Antwort kennt. Stattdessen sucht er sich eine Person aus, welche die Frage seiner Meinung nach mit Sicherheit nicht beantworten kann. Doch seine Auserwählte ist leider Touristin und spricht kein Deutsch.

Plötzlich laufen drei Glam-Metal-Fans an dem Moderator und seinem Team vorbei. Er glaubt, dass sie verkleidet sind. Doch die Metaller können ihn aufklären. Der Moderator staunt nicht schlecht. "Einmal headbangen!", fordert Amiaz die drei auf. Für den Spaß sind die Glam-Metal-Fans natürlich zu haben und legen gleich eine bühnenreife Performance hin.

Özlem hilft gerne bei dem Straßenquiz

Nach dem kleinen Spaß kommen der Moderator und der Kandidat zurück zur alles entscheidenden Frage. Ufuk startet einen zweiten Versuch und sucht sich diesmal eine junge Frau aus. Amiaz rennt zu ihr und erklärt, dass sein Kandidat stolze 3000 Euro gewinnen kann und die Türkin ihm dabei helfen könnte. Die junge Özlem erklärt sich sofort einverstanden.

Doch sie weiß nicht, dass die Antwort "Zentaur" lautet. "Verzeih mir!", bittet sie Ufuk schuldbewusst. Bei dieser Frage hat sie ihm jedoch geholfen: Der Kandidat sollte schließlich eine Person finden, welche die Antwort nicht weiß. Die Freude ist groß, denn Ufuk hat somit stolze 300 Euro gewonnen!