"Wer weiß es, wer weiß es nicht?": Hilft Ballettänzerin Kyla Dieter in die nächste Runde?

Gebürtige Australierin tanzt in München

Bei „Wer weiß es, wer weiß es nicht?“ sind Amiaz und sein Kandidat Dieter in der Münchner Innenstadt unterwegs, um einen Passanten zu finden, der hilft eine Frage zu beantworten. „Welche Augenfarbe haben rund 90 Prozent aller Menschen weltweit?“, lautet diese und Dieter glaubt, eine Frau könne sie besser beantworten als ein Mann. „Frauen! Frauen schauen auf Augenfarben mehr als Männer“, glaubt Dieter zu wissen. Amiaz pflichtet ihm lachend bei: „Wir Männer gucken mehr wo anders hin.“

- Anzeige -

Dieter entscheidet sich für eine junge Dame mit einer dunklen Jacke und einer roten Kappe. „Entschuldigung“, spricht Amiaz sie an, „sprichst du Deutsch?“ Ja, das tue sie. Amiaz stellt sich vor und auch die junge Dame verrät ihren Namen: Kyla. „Oh, wo kommt der Name her“, will der Moderator wissen. „Irish“, antwortet die Passantin. Amiaz stellt Kyla und Dieter einander vor. Amiaz ist neugierig: „Kyla, wo kommst du gebürtig her? Die junge Frau verrät, dass sie aus Australien komme, aber hier in München lebe und arbeite – und zwar beim Bayrischen Staatsballett.

Balletttänzerin zeigt eine Kostprobe ihres Könnens

Das findet Amiaz spannend. Aber, erst einmal zurück zum Spiel. Der Moderator spielt Kyla die Frage bezüglich der Augenfrage. Kyla weiß die Antwort nicht, aber sie tippt auf „Brown“. Und diese Antwort ist natürlich richtig. Dieter ist einer Runde weiter. Dann richtet Amiaz das Wort wieder an die hübsche Passantin: Kyla, du hast gesagt, du tanzt Ballett. „ Er fordert die gebürtige Australierin auf, eine kleine Kostprobe ihres Könnens zu geben. Die ist gerne bereit und hebt ihr Bein kerzengrade in die Luft – Spagat im Stehen sozusagen. Amiaz ist beeindruckt: „Oh, oh, oh, oh mein Gott! Autsch! Wow!“ Er bedankt sich bei Kyla und weiter geht’s auf die Suche nach einem neuen Mitspieler.