"Wer weiß es, wer weiß es nicht?": Kandidatin Pelin zockt um 3.000 Euro

Hoffentlich hat die Modestudentin keinen Fehler gemacht

"Wer weiß es, wer weiß es nicht?"-Moderator Amiz Habtu zeigt seiner Kandidatin Pelin ihren Gewinn von 1.000 Euro. „Die kannst Du jetzt mitnehmen, wenn du dich entscheidest auszusteigen. Aber, du kannst deinen Gewinn auch verdreifachen.“ Amiz erklärt der Düsseldorferin die Regeln: „Es gibt zwei Fragen, Frage A und Frage B.“ Bei Frage A muss Pelin jemanden finden, der die Frage weiß – bei Frage B jemanden, der es nicht weiß. Einen Teil der Frage liest Amiz der Modestudentin vor, damit sie sich leichter entscheiden kann. Und, die hübsche Pelin rikiert ihren garantierten Gewinn von 1.000 Euro und spielt die Finalrunde: „Ich mach es!“

- Anzeige -

Amiaz liest Pelin die beiden Fragen vor: Frage A: „Wofür steht das H …?“ und Frage B: „Woraus stellt man …?“. Die Blondine entscheidet sich für Frage B. Pelin steht vor einer scheinbar unlösbaren Aufgabe, denn die komplette Frage lautet: „Woraus stellt man Pommes frites her?“. Das weiß doch jedes Kind, oder?

„Ich gebe es zum, die Antwort ist so was von klar. Aber, du hast es bis jetzt so gut gemacht“, versucht Amiz seine Kandidatin zu ermutigen. Aber, wen soll sie sich aussuchen? Pelin hat schon eine Vorstellung: „Ich denke eher Männer – Frauen sind ja Köchinnen, die wissen so was.“

Da ist Amiz allerdings nicht einer Meinung mit der Düsseldorferin: „Männer kochen auch gerne – im Zeichen der Emanzipation, so ist es nicht.“ Pelin kontert: „Männer sind doofer.“ Amiz erwidert lachend: „Vielen Dank Pelin, das nehme ich jetzt echt nicht persönlich. Ich versteh‘ dich, ich versteh‘ dich so sehr.“ Natürlich meinte die hübsche Modestudentin damit nicht den Moderator. Das versichert sie nochmals ganz ausdrücklich.

Pelin ist ein bisschen frustriert: „Es geht um so viel Geld - und dann habe ich gezockt. Das war doof. Hätte ich lieber das Geld genommen.“ Doch dafür ist es jetzt zu spät und Pelin muss sich einen Spielpartner suchen. Sie entscheidet sich dann für einen jungen Mann. Der wundert sich, dass gerade er Pelin helfen soll. Aber Markus spielt mit ...

Amiaz stellt Markus die entscheidende Frage. Und die kommt wie aus der Pistole geschossen: „Aus Kartoffeln!“ Das Aus für Pelin: „Schade! Aber na gut, hat Spaß gemacht.“ Amiz drückt seine Kandidatin noch mal kurz und überreicht ihr ein T-Shirt mit dem „Wer weiß es, wer weiß es nicht?“ als kleine Erinnerung an diesen Tag.