"Wer weiß es, wer weiß es nicht?": Orkan darf um 3.000 Euro spielen

Kaufmännicher Angestellte ist neuer Kandidat

Amiaz Habtu ist in Duisburg auf der Suche nach einem neuen Kandidaten. Er hat nicht nur gute Laune, sondern auch 3.000 Euro im Gepäck, die heute ein Passant in einer neuen Quizrunde von „Wer weiß es, wer weiß es nicht?“ gewinnen kann. Der Moderator freut sich: „Ich bin gespannt, wer diese 3.000 Euro gewinnen wird?“

- Anzeige -

Ein gut gekleideter, junger Mann fällt Amiaz auf. „Ich muss dir ein Kompliment machen: The best Dressman in Duisburg.“ Der Angesprochene freut sich. „Bist du hier aus Duisburg?“, will der Moderator wissen. „Nein, ich bin aus Essen“ „Und du arbeitest hin und wieder als Model?“ „Nein, ich arbeite hier in Duisburg als kaufmännischer Angestellte“, antwortet der junge Mann lachend auf Amiaz‘ Frage.

Amiaz überrascht den ahnungslosen Passanten

Momentan arbeite er den ganzen Tag, aber das solle sich bald ändern. „Das wird sich hoffentlich bald ändern – in Form eines Fernstudiums.„ Europäische BWL wolle er studieren und danach – mal schauen. Er sei relativ flexibel. Dann überrascht Amiaz den ahnungslosen Passanten: „Gratulation! Du kannst jetzt bei mir 3.000 Euro in bar gewinnen. Herzlich Willkommen bei ‚Wer weiß es, wer weiß es nicht?‘.“ Natürlich ist Orkan dabei - und es ist ihm ziemlich egal, dass er seine Bahn verpasst.