MO - FR I 19:00

Wilma serviert als Hauptspeise gegrillter westfälischer Krustenbraten in Biermarinade auf Preiselbeerrotkohl mit Kart...

Wilmas Hauptspeise bei "Das perfekte Dinner": Gegrillter westfälischer Krustenbraten in Biermarinade auf Preiselbeerrotkohl mit Kartoffelpü
Wilmas Hauptspeise bei "Das perfekte Dinner": Gegrillter westfälischer Krustenbraten in Biermarinade auf Preiselbeerrotkohl mit Kartoffelpü

Wilmas Hauptspeise: Gegrillter westfälischer Krustenbraten in Biermarinade auf Preiselbeerrotkohl mit Kartoffelpü

Zutaten für 5 Personen:

- Anzeige -

Krustenbraten:

2,5 kg Schweinebraten mit Schwarte (gespritzt)

4 Zwiebeln

1 Flasche helles Bier

1 Flasche Malzbier

1 EL Kräuter der Provence

1 EL Senf

2 Möhren

1 Stück Sellerie

2 Porree-Stangen

Etwas Salz und Pfeffer

Etwas Madeira

4 EL Sahne

Etwas Butter

Kartoffelpü:

1,5 kg festkochende Kartoffeln

250 ml lauwarme Milch

125 g lauwarme Butter

Etwas Muskat

Etwas Salz

100 ml Sahne

Preiselbeerrotkohl:

1 Kopf Rotkohl

200 ml Weißweinessig

200 ml Himbeeressig

100 ml Apfelessig

3 Boskop-Äpfel mit Schale

3 rote Zwiebeln

2 Lorbeerblätter

100 g Griebenschmalz

1 Glas Wildpreiselbeeren

50 ml Rotwein

400 g Zucker

1 Prise Salz

So wird's gemacht

Krustenbraten:

Den Schweinebraten mit Senf einreiben, anschließend die Kräuter der Provence dazu genau wie Salz und Pfeffer. Mit dem hellen und dunklen Bier kräftig begießen. Danach dann Möhren, Zwiebeln, Porree und Sellerie klein schneiden und alles zusammen mit dem Braten in einen Römertopf. Über Nacht ziehen lassen. Mit der Schwarte nach oben dann bei 150 Grad 120 Minuten im Ofen in der Marinade braten. Anschließend für eine halbe Stunde den Braten über den Grill weiterbraten und immer schön mit der Marinade und Bier begießen. Abschließend das Gemüse und den Fond durch ein Sieb geben, und für die Soße einen guten Stich Butter und kräftigen Schuss Sahne und Madeira dazu geben.

Kartoffelpü:

Kartoffeln gut abkochen. Dann durch eine Presse geben. Parallel dazu Milch und Butter gemeinsam erhitzen. Die Muskatnuss in diese erwärmte Masse reiben. Dann in die gepresste Kartoffelmasse die erwärmte Milch und Butter geben. Mit einem Schneebesen langsam drunter heben und nach und nach mit Salz und Muskat abschmecken.

Preiselbeerrotkohl:

Den Rotkohl kleinschneiden (am besten mit der Küchenmaschine). Dann gut wässern und in einen großen Topf geben. Anschließend die verschiedenen Essigsorten dazu geben. Danach die Äpfel und Zwiebeln kleinschneiden und ebenfalls dazu geben. Genau wie die Lorbeerblätter. Dann den Griebenschmalz dazu und bei ganz kleiner Temperatur mindestens 6 Stunden kochen lassen. Anschließend den Wein und ca. 300 g Zucker einige Stunden mit einköcheln lassen! Über Nacht raus stellen. Am nächsten Tag die restlichen Zutaten dazu geben und erneut 6 Stunden abkochen. Immer wieder zwischendurch umrühren. Zum Schluss das Glas Preiselbeeren noch dazugeben und alles gemeinsam ziehen lassen.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe