X Factor 2011: Schamanin Heike Hecken betrommelt Sarah Connor

"Mother Tulli“: "Meine Kinder finden mich peinlich!“

Bei einer Lebensberatung hat man Heike Hecken alias „Mother Tulli“ eine Karriere im Musikbusiness versprochen. Daraufhin machte die X Factor-Kandidatin eine Voice-Therapie als Schamanin. Bei dieser Art der Therapie entstehen Traumbilder durch Meditation.

Ihre Fähigkeiten möchte die X Factor-Kandidatin in der zweiten Castingshow auch der Jury zeigen. Sarah Connor meldet sich für diese Show sogar freiwillig. Während Sarah im Schneidersitz auf der Bühne meditiert, wird sie von „Mother Tulli“ betrommelt und besungen. Heikes Instrument kommt bei der Jury gut an, ihre Stimme jedoch überhaupt nicht. Auch mit ihrer pikanten Zugabe, bei der Heike ihren Slip vor das Jurypult wirft, kann sie nicht punkten. Das „Nein“ der Jury macht „Mother Tulli“ allerdings nichts aus: „Meine Kinder finden mich auch alle peinlich.“

Schamanin Heike betrommelt Sarah
Schamanin Heike betrommelt Sarah X Factor 2011: Castingshow 2 00:05:23
00:00 | 00:05:23