X Factor 2012: Ein harter Abend für die Jury - für vier Talente ist schon Schluss

Die große Entscheidung: Diese vier Acts sind raus!
Die große Entscheidung: Diese vier Acts sind raus! Colin, Lisa, Andrew und Josephin müssen gehen! 00:11:28
00:00 | 00:11:28

So war die erste Liveshow

In der ersten Liveshow von X Factor 2012 kämpfen die 12 besten Acts um den Einzug in die nächste Runde. Und direkt zu Beginn muss sich jeder Juror von einem seiner Schützlinge verabschieden! Am Ende bekommen Colin Rich, Lisa Aberer, Andrew Steven Fischer und die Band Josephine die wenigsten Stimmen von den Zuschauern. Für diese Kandidaten ist der Weg bei X Factor 2012 damit beendet.

- Anzeige -
Von Lisa Aberer, Colin Rich, Andrew Fischer und der Band Josephine muss sich die Jury trennen.
Von Lisa Aberer, Colin Rich, Andrew Fischer und der Band Josephine muss sich die Jury trennen.

Den Auftakt in der ersten Liveshow von X Factor 2012 machte Kandidat Willy Hubbard aus der Kategorie der Sänger/innen ab 25 Jahren von Jurorin Sarah Connor. Mit „With A Little Help From My Friends“ von Joe Cocker verzauberte der Soldat seine Mentorin und widmete den Song auch gleichzeitig allen Leuten, die unter dem Hurricane Sandy gelitten haben. Auch Colin Rich und Björn Paulsen legen einen souveränen ersten Auftritt in der Liveshow hin. Kandidat Colin Rich hat vor allem seine Mentorin mit seiner Performance so richtig abgeholt. Obwohl auch der bodenständigen Maurer Björn Paulsen überzeugte, bemängelte Jurorin Sandra Nasic, dass ihr die Akustikgitarre gefehlt habe.

In der Kandidatenkategorie der Sängerinnen von 16-24 Jahre von Juror H.P. Baxxter treten Lisa Aberer, Klementine Hendrichs und Melissa Heiduk an. Alle drei Kandidatinnen rocken in sexy Outfits die X Factor-Bühne und bringen den Saal mit kräftigen Beats zum Kochen, so wie es ihr Mentor von seinen Schützlingen fordert. Kandidatin Lisa Aberer hat nicht nur H.P. Baxxter begeistert, auch die anderen Juroren überzeugt die junge Österreicherin mit ihrer Stimme. Für H.P. Baxxter ist vor allem X Factor-Kandidatin Klementine Hendrichs ein echter Glücksfall: Sie hat nicht nur eine wahnsinnige Ausstrahlung, sondern sich auch unheimlich gesteigert, so der stolze Juror. Melissa Heiduk, die sich für die großen Liveshows von X Factor 2012 komplett umgestylt hat, bringt die Jury und das Publikum mit ihrem Dance-Lied zum Staunen. „Jedes Mal, wenn ich dich Singen höre, kippe ich aus den Latschen“, verrät H.P. seinem Schützling.

Die Kandidaten aus der Kategorie der Sänger von 16-24 Jahren haben ihren Mentoren Moses Pelham alle restlos überzeugt. Kandidat Andrew Steven Fischer schafft es, mit seiner Interpretation des Songs „Still“ von Jupiter Jones vor allem Juror H.P. Baxxter zu überzeugen. Bisher war dem Juror der Stil von Kandidat Andrew Fischer „immer zu soft, aber heute hat es mir richtig gut gefallen.“ Im Gegensatz dazu musste Barne Heimbucher, der bereits in der letzten Staffel schon dabei war, harte Kritik von H.P. Baxxter und Sandra Nasic über sich ergehen lassen. Sandra Nasic: „Ich fand die Nummer nicht gut, das hat sich irgendwie nicht richtig angefühlt“. Nur Jurorin Sarah Connor ist wieder von ihrem Lieblingskandidaten Barne Heimbucher begeistert: „Ich bin ein Riesen-Fan von dir!“ Restlos begeistert ist die Jury von Kandidat Richard Geldner. Allen voran H.P. Baxxter lobt den Sänger: „Er hat an Kontur gewonnen!“ Und auch Mentor Moses Pelham ist mehr als zufrieden mit seinem Schützling.

Die letzten Auftritte des Abends gehörten der Kategorie der Gesangsgruppen und Bands, die von Mentorin und Jurorin Sandra Nasic betreut werden. Zuerst überzeugte die Band Josephine mit ihrer eigenen Interpretation des Songs „Leuchtturm“ von Nena, womit sie vor allem X Factor-Juror Moses Pelham überzeugen. „Das war fantastisch, wie ihr das Lied zu eurem eigenen Song gemacht habt!“, so der Starproduzent. H.P. Baxxter hingegen ist schockiert – und zwar, weil er zum ersten Mal der gleichen Meinung wie sein Jurykollege Moses Pelham ist. Auch er findet die Performance von Josephine großartig. Die Gesangsgruppe Mrs. Greendbird – das Liebespaar aus einer anderen Welt – ruft in Jurorin Sarah Connor nur eine Frage hervor: „Wie kann man nur so süß sein?“ Mentorin Sandra Nasic ist stolz auf ihre Kandidaten: „Wenn ihr musiziert, hat das einfach wahnsinnig viel Seele!“ Laut hingegen wurde es schließlich bei dem letzten Auftritt des Abends: Rune, die Jungs in Weiß. Sie brachten die X Factor-Bühne mit ihrer Performance zum Beben. H.P. Baxxter findet es sensationell: „Das war mit die beste Show heute Abend“, lobt er die vierköpfige Band.

Diese Acts haben es in die zweite Liveshow von X Factor 2012 geschafft

In der Kandidatenkategorie der Sängerinnen von 16-24 Jahre von Juror H.P. Baxxter haben es Melissa Heiduk mit „Something's Got A Hold On Me“ vs. Avicii “Levels” und Klementine Hendrichs mit „Give It To Me Right“ von Melanie Fiona in die zweite Liveshow von X Factor 2012 geschafft.

In Sarah Connors Kategorie der Solosänger/innen ab 25 Jahre sind Willy Hubbard mit „With A Little Help From My Friends“ von Joe Cocker und Björn Paulsen mit „Ich lieb dich überhaupt nicht mehr“ von Udo Lindenberg eine Runde weiter.

In der Kategorie der Sänger von 16-24 Jahren, die Juror Moses Pelham betreut, haben sich Richard Geldner mit „Eisberg“ von Andreas Bourani und Barne Heimbucher mit „Ain't Nobody“ von Chaka Khan in die zweite X Factor-Liveshow gesungen.

In der Kategorie der Gesangsgruppen und Bands von Sandra Nasic überzeugen Mrs. Greenbird mit „Blitzekrieg Bop“ von den Ramones und Rune mit „We Found Love“ von Rihanna feat. Calvin Harris.