X Factor 2012: Sarah Connor setzt für Abdul-Hadi Arslan ihren Joker

Sarah Connor setzt für Abdul-Hadi Arslan ihren Joker
Sarah Connor setzt für Abdul-Hadi Arslan ihren Joker Die X Factor-Jurorin kämpft für Dahadi 00:06:36
00:00 | 00:06:36

Die X Factor-Jurorin kämpft für Dahadi

Nach Abdul-Hadi Arslans Auftritt mit "Und wenn ein Lied" von den Söhnen Mannheims haben lediglich Sarah Connor und Sandra Nasic ihr X für den Kandidaten gesetzt. Da sich Moses Pelham und H.P. Baxxter zu einer "Ja"-Stimme nicht überreden lassen, beschließt Sarah Connor für Dahadi zu kämpfen und setzt ihre einzigen Joker den sie in dieser Staffel hat, für den X Factor-Kandidaten. Somit hat Abdul-Hadi Arslan automatisch sein sicheres Ticket ins Bootcamp.

- Anzeige -

Nachdem Abdul-Hadi Arslan "Und wenn ein Lied" von den Söhnen Mannheims zum Besten gegeben hat, verstehen Sarah Connor und Sandra Nasic, die sehr von der Performance berührt sind, die Welt nicht mehr. Warum haben Moses P. und H.P. Baxxter kein X gegeben? Während bei dem Scooter-Frontmann "kein Funke übergesprungen ist", findet Moses, dass der Auftritt zwar "großartige Momente hatte", aber nicht mit dem Original konkurrieren kann. Der Musikproduzent ist sich sicher, dass man Dahadis Stimme für eine Aufnahme auf Platte nicht reicht. Gleichzeitig erinnert Moses Pelham die beiden Jurorinnen, dass sie noch einen Joker haben, den sie für den X Factor-Kandidaten setzen könnten. Sarah Connor überlegt hin und her. Das Publikum fordert sie auf: "Sarah, hol den Joker raus". Schließlich trifft die Jurorin eine Entscheidung und übergibt ihre Wildcard, die sie nur einmal in der Staffel ziehen kann, an Abdul-Hadi Arslans. Es ist nur ein kleines silbernes X, das für Dahadi aber die Welt bedeutet. Denn nun hat es der 25-jährige Praktikant ins Bootcamp geschafft.