X Factor 2012: Vier Männer für Jurorin Sarah Connor

In den Juryhäusern geht es jetzt um alles!
In den Juryhäusern geht es jetzt um alles! X Factor 2012 00:00:45
00:00 | 00:00:45

Mit welchen Kandidaten will Sarah Connor in der Liveshow antreten?

Wer sind die besten zwölf Acts aus über 24.300 bei X Factor 2012? Welche Kandidaten ziehen mit ihren Mentoren Sandra Nasic, Moses Pelham, Sarah Connor und H.P. Baxxter in die großen X Factor-Liveshows ein? Kommenden Sonntag werden die besten drei Acts aus den Kategorien der Sänger über 25 Jahre von Sarah Connor und die besten drei Acts aus der Kategorie der Sänger 16 bis 24 Jahre von Moses Pelham festgelegt. Damit stehen die ersten sechs von insgesamt zwölf Liveshow-Kandidaten fest!

- Anzeige -
X Factor 2012, Juryhaus Ibiza Sarah Connor
Bei einem gemeinsamen Abendessen möchte Sarah Connor ihre Schützlinge noch besser kennenlernen.

Im X Factor-Juryhaus von Sandra Nasic geht es in den Hansa Studios in Berlin mit der Kategorie der Gesangsgruppen und Bands packend weiter. Die Jungrocker der Band „Rune“ aus Karlsruhe stehen zum ersten Mal in einem professionellen Aufnahmestudio und sind sichtlich beeindruckt: „Wenn man sich überlegt, was für Stars in diesen Studios waren – Bono, Snow Patrol oder Depeche Mode – das ist auf jeden Fall sehr, sehr geil“, so Frontmann Patrick Schepanek. Und genau wie sie gehen die vier Musiker von „Rune“ nicht mit einem Coversong sondern mit einer Eigenkomposition an den Start.

Die Nervosität ist entsprechend hoch, denn Mentorin Sandra Nasic und Produzent Sky van Hoff haben an dem Song noch Verbesserungsvorschläge. Die müssen schnell umgesetzt werden, die Aufnahme steht kurz bevor. Ihre Mentorin hat eine klare Vorstellung von dem, was sie von ihren Schützlingen bei X Factor erwartet: „In dem Moment, wenn es losgeht, musst du es schaffen, dich zu konzentrieren. Das ist wie bei Sportlern – wenn der Startschuss kommt, dann musst du alles abrufen, deine ganze Leistung. Das ist nicht einfach, aber das kann man schon hinkriegen.“ Können die jungen Talente der Band „Rune“ ihr enormes Potential auch in dieser Drucksituation zeigen?

Mit ihnen kämpfen am gleichen Tag außerdem die Jungs der Band „Josephine“ sowie das Trio „Die Mayers“ um den Einzug in die entscheidenden Liveshows von X Factor. Auch das Duo „Mrs. Greenbird“ und die Band „Swave“ hoffen noch auf ein Weiterkommen in die großen Shows. Wer kann Jurorin Sandra Nasic überzeugen?

Auf Ibiza nimmt sich Mentorin Sarah Connor auch neben den Proben Zeit für ihre Schützlinge aus der Kategorie der Sänger über 25 Jahre und möchte sie bei einem gemeinsamen Abendessen und einer ‚Jamsession‘ am Strand noch besser kennenlernen. Zeit auch für die Kandidaten, die eine oder andere Frage an ihre berühmte Mentorin zu stellen. Alle wissen, dass die unumgängliche Entscheidung kurz bevorsteht: Denn nach einem letzten Songduell vor Publikum zwischen den Kandidaten Colin Rich, Sascha Miskovic, Björn Paulsen und Willy Hubbard und einer spontanen Gesangseinlage von Ausnahmesängerin Sarah Connor, muss sich die Mentorin entscheiden. Wer sind ihre Top 3 Acts, mit denen Deutschlands erfolgreichste Sängerin am Ende in die Liveshows von X Factor 2012 einzieht?

Sarah Connor stellt ihren Schützlingen für den entscheidenden Auftritt ihre eigene, erfahrene Band zur Seite, um ihnen eine ganz besondere Bühnenerfahrung zu ermöglichen und mehr Sicherheit zu geben. Am Ende bringen die Gesangsduelle jedoch alles andere als Klarheit. Denn keiner der vier Kandidaten leistet sich einen Patzer. Sie überzeugen auf ganzer Linie und genießen den Moment. Ihre Mentorin steht vor einer schweren Aufgabe: „Ich weiß überhaupt nicht, was ich machen soll. Sie sind alle so wahnsinnig gut – es geht um Nuancen.“ Doch am Ende steht die Entscheidung und Sarah Connor gibt ihre Liveshow-Kandidaten für X Factor 2012 bekannt.

Im Juryhaus von H.P. Baxxter bahnt sich eine Überraschung an...

X Factor 2012, Juryhaus H.P. Baxxter auf Ibiza
H.P. Baxxter ist der Hahn im Korb in seinem Juryhaus.

Auch im Juryhaus von Moses Pelham in Köln zeichnet sich eine Entscheidung ab. Die starken Talente der Kategorie der Sänger 16 bis 24 Jahre – Barne Heimbucher, Aron Verfinger, Andrew Steven Fischer und Richard Geldner – treten ein letztes Mal in einem Gesangsduell im Kölner „Stadtgarten“ gegeneinander an.

„Meine Konkurrenz ist krass“, so Barne Heimbucher. „Die Jungs sind richtig gut, alle auf eine komplett andere Art und Weise.“ Das weiß auch Mentor Moses Pelham und treibt die Ausnahmesänger noch einmal zusammen mit seinem Kompetenzteam (den Gesangs- und Stimmtrainern Frank Schultz und Richard Geppert sowie dem Produzenten Martin Haas, der schon Xavier Naidoos „Nicht von dieser Welt“ produzierte) zu Höchstleistungen an. „Ich bin davon überzeugt und es ist mein Wunsch, dass jeder hier was mitnimmt, wovon er auch in Zukunft zehren kann“, so der X Factor-Juror. „Es wird nicht nur die Frage sein, wer singt hier am saubersten. Ich glaube, dass mit der Zeit, die man hier im Juryhaus verbringt, sicher auch die Frage mit einfließen wird, wer hat denn den größten Sprung gemacht.“

Doch am Ende wird es eine schwere Entscheidung. Das Niveau ist hoch und der Juror hat mit der Situation zu kämpfen, seine Top 3 Liveshow-Kandidaten zu verkünden: „In den Castings und im Bootcamp war das schon unangenehm genug, aber hier hat man ja jetzt nochmal eine ganz andere Beziehung zu den Leuten aufgebaut. Das macht es nur einfach noch unangenehmer.“ Trotz allem – am Ende trifft Mentor Moses Pelham seine Wahl und verkündet seine persönlichen Top 3 Acts für die X Factor-Liveshows.

Auch H.P. Baxxter arbeitet fieberhaft mit seinen Kandidaten im Juryhaus von X Factor 2012. Es ist die unter den Juroren heiß begehrte Kategorie der talentierten Sängerinnen 16 – 24 Jahre, die zum Ende des Bootcamps für heiße Diskussionen gesorgt hatte. Wer darf die Kategorie coachen, lautete damals die Streitfrage? Juror H.P. Baxxter konnte sich durchsetzen und weiß nun, dass er den anspruchsvollen Sängerinnen einiges bieten muss.

Anders als seine Jurykollegen muss der Scooter-Frontmann außerdem gleich nach der Ankunft im Juryhaus eine Entscheidung treffen. Weil Kandidatin Klementine Hendrichs im Bootcamp eine Kehlkopfentzündung hatte, wurde ihr Gesangsduell mit Loredana Giarraputo verschoben. Der Juror ist demnach mit sieben statt sechs Acts in sein Juryhaus gezogen. Doch das wird sich jetzt ändern.

Am Abend steht außerdem eine weitere Entscheidung an. Dann müssen die noch verbliebenen sechs Acts live und vor Publikum beweisen, was sie können – und H.P Baxxter muss sich erneut von einem seiner Ausnahmeschützlinge trennen. Doch da bahnt sich eine Überraschung an...