X Factor: Das Aus für LaFamille

LaFamille mussten "X Factor" verlassen

Die erste Liveshow war für LaFamille bereits die letzte. Nach dem Zuschauer-Voting stand fest, dass LaFamille und Meral Al-Mer die wenigsten Stimmen bekommen hatten. Erst nach dem Gesangsduell zwischen den beiden Acts fiel schließlich die Entschiedung. Nach Meral Al-Mers Entscheidungssong "Ein Herz kann man nicht reparieren" und dem Daniel-Merriweather-Hit "Change" von LaFamille musste Jurorin Sarah Connor schließlich bestimmen, wer das Ticket in die nächste Runde bekommt. George Glueck und Till Brönner hatten sich zuvor für ihre Schützlinge ausgesprochen und ihre Stimmen an ihre Kandidaten vergeben. Die Jury-Dame entschied sich für Meral und schickte somit LaFamille nach Hause.

- Anzeige -

Diese Acts konnten in der ersten "X Factor"-Liveshow überzeugen

Auf ganzer Linie überzeugen konnten in der ersten "X Factor"-Liveshow

Anthony Thet mit "Secrets" von One Republic, Mati Gavriel mit “Undisclosed Desires” von Muse, Edita Abdieski mit “Empire State Of Mind Pt. II” von Alicia Keys, Urband Candy mit "Meet Me Halfway" von den Black Eyed Peas, Pino Severino mit "She Said” von Plan B, Big Soul mit “Bad Boys” von Alexandra Burke und Marlon Bertzbach mit "I Like (unplugged)" von Keri Hilson.