Yanic Truesdale

Yanic Truesdale alias Michel Gerard
(c) Foto: VOX/Warner Bros. Ent.

Yanic Truesdale alias Michel Gerard

Der Beginn von Yanic Truesdales Schauspielkarriere war purer Zufall: Der damals 17-Jährige beschloss aus einer Laune heraus, zu einem Vorsprechen in seiner Schule zu gehen. Er bekam die Rolle und entdeckte seine Leidenschaft für die Schauspielerei. Als er mit 20 Jahren seinen Abschluss am National Theatre School of Canada machte, wurde er schnell ein gefragter Schauspieler in seiner Heimat und avancierte zu einem der beliebtesten Serienstars in Kanada.

- Anzeige -

Seine erste große Rolle hatte der am 17. Mai 1970 in Montreal/Kanada geborene Yanic in "He Shoots, He Scores", einer sehr erfolgreichen kanadischen TV-Serie über Hockey. Darauf folgte die Serie "The Duval Family". Parallel arbeitete er als Co-Moderator für eine Talkshow. Im Anschluss bekam er eine Rolle in der Sitcom "Roommates", für die er eine Gemini-Award-Nominierung erhielt. Zudem spielte Yanic Truesdale in der Theaterproduktion von "The Bird Cage" mit und wurde für seine großartige Darstellung des leicht verrückten "Dienstmädchens" mit begeisterten Kritiken überhäuft.

Trotz seiner Erfolge in Kanada suchte Yanic Truesdale neue Herausforderungen. Er siedelte nach New York über und studierte dort am Lee Strasberg Theater Institute. Ein Jahr später zog er nach Los Angeles, wo er bald für die Rolle des Michel Gerard in der Serie "Gilmore Girls" vorsprach. Er erhielt den Job und feierte damit im Jahr 2000 sein TV-Debüt im US-Fernsehen – ein sehr erfolgreiches: Vom Daily Variety wurde Yanic für seine Darstellung des arroganten Empfangschefs als einer der "10 Actors to Watch" auserwählt.