MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Zartes Rinderfilet an Süßkartoffeln mit Gremolata und frischem Bergpfeffer

Die Hauptspeise von Steven

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Olivenöl 300 ml
Zitronen unbehandelt 2
Petersilie 1 Bund
Knoblauchzehen 6
Rinderfilet 1 kg
Süßkartoffeln 6
Kapuzinerkresse (Blüten)
Fleur de sel
Schwarzer Wayanad-Pfeffer
Chilipulver
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1184,072 (283)
Eiweiß 16.27g
Kohlehydrate 0.18g
Fett 24.42g

1 Für die Gremolata Olivenöl mit Zitronensaft und -abrieb verrühren. Petersilie und Knoblauch klein hacken und ebenfalls unterrühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und bei Zimmertemperatur etwas ziehen lassen.

2 Die Süßkartoffeln in ca. 2 cm große Stücke schneiden und in etwa 100 ml Olivenöl von allen Seiten knusprig braten. Bei Bedarf etwas mehr Olivenöl hinzugießen und alles kräftig mit Fleur de Sel, schwarzem Wayanad-Pfeffer und Chilipulver würzen.

3 Das Rinderfilet in ca. 5 cm starke Stücke schneiden und von beiden Seiten mit Fleur de Sel und schwarzem Wayanad-Pfeffer würzen. Die Stücke dann in einer heißen Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten. Etwas Butter, Rosmarin, Thymian und evtl. Knoblauch zufügen, das Fleisch mit Alufolie bedecken und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

4 Den Pfannensatz mit 3 bis 4 EL Wasser ablöschen. Die Süßkartoffeln mit den Filetscheiben anrichten und mit dem Pfannensatz beträufeln. Die Gremolata separat servieren oder löffelweise auf den Süßkartoffeln und den Fleischstücken verteilen.

Schwer zu ertragende Szenen im Harz

Elke zieht die Null

Schwer zu ertragende Szenen im Harz