MO - FR I 19:00

Ziegenkäseeis mit Pflaumen in Armagnac

Zutaten
für Personen
Ziegenfrischkäse 200 g
Schlagsahne 200 g
Milch 100 ml
Vanilleschote 1 Stk.
Zucker 250 g
Eigelb 10 Stk.
Zitrone unbehandelt 1 Stk.
Pflaumen in Armagnac:
Zimtstange 1 Stk.
Sternanis 2 Stk.
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 225 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1050,184 (251)
Eiweiß 4.75g
Kohlehydrate 33.91g
Fett 10.52g
Zubereitungsschritte

Ziegenfrischkäse:

1 Schlagsahne, Milch und das Mark einer ausgekratzten Vanilleschote in einen Topf geben und vorsichtig aufkochen.

2 In der Zwischenzeit die Eier trennen und Zucker mit Eigelb verrühren. Im Anschluss über einem Wasserbad, mit einem Schneebesen zur Rose schlagen (ca. 8 - 10 Minuten).

3 Dann eine größere Schüssel mit eiskalten Wasser füllen, die Schüssel mit dem geschlagenen Eigelb vorsichtig hineinstellen (ACHTUNG: es darf kein Wasser in die Eigelbmasse gelangen) und solange schlagen bis die Masse Zimmertemperatur erreicht hat.

4 Die aufgekochte Ziegensahne in die kalte Eimasse gießen und glatt rühren. Im Anschluss 50 Minuten in eine Haushaltseismaschine geben.

5 Das übrig gebliebene Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und bei 50 Grad im Backofen trocknen lassen. Die Baisers zerbröseln und einen Teil unter die Eismasse heben. (fakultativ)

Pflaumen:

6 Die Pflaumen kurz in heißem Wasser einweichen und danach abspülen, auf Küchenpapier ausbreiten und trocknen lassen. Die Zimtstange halbieren, die Sternanis durchbrechen.

7 Die trockenen Pflaumen abwechselnd mit den Gewürzen in ein sauberes Gefäß oder ein großes Glas füllen. Den Armagnac aufgießen, bis die Pflaumen vollständig bedeckt sind. Das Gefäß fest verschließen.

8 Die Pflaumen kühl und dunkel im Kühlschrank ziehen lassen. Je länger die Pflaumen ziehen umso besser schmecken sie. Bei kürzeren Phasen die Gewürze mit den Pflaumen erhitzen.

9 Anrichten: Armagnac als dünnen Spiegel, das Eis aufsetzen und mit ein paar Pflaumen umlegen.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden