MO - FR I 19:00

Zitronenterrine mit kleinem Schokokuchen und Dulce-de-leche-Soße

Zutaten
für Personen
Eismasse:
Crème double 125 ml
Eigelbe 2 Stk.
Zucker 90 g
Gelatine 2 Blatt
Saft von 2 Zitronen
Saft einer Orange
Zitronenabrieb
Orangensoße:
Zimt 0,5 Stange
Kardamomkapseln
Gelierzucker 3:1
Dulce-de-leche-Soße
Sahne
Schokokuchen:
Butter 100 g
Zucker 30 g
Eier 2 Stk.
Eigelb 2 Stk.
Mehl 4 EL
Kakaopulver 1 EL
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 700 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1179,888 (282)
Eiweiß 5.99g
Kohlehydrate 31.06g
Fett 14.85g
Zubereitungsschritte

1 Für die Eismasse die Milch und Creme Crème double erhitzen, aber nicht kochen. Eigelbe mit Zucker und Salz cremig aufschlagen. Dann die warme Milch langsam unter ständigem Rühren zur Ei-Zuckermasse geben. Die ganze Masse im Topf unter weiterem Rühren vorsichtig erhitzen und cremig rühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und kurz in der Mikrowelle oder einem Wasserbad auflösen. Etwas heiße Eismasse zugeben und gut verrühren. Die so gelöste Gelatine zur Eismasse geben und gleichmäßig unterrühren. Die Säfte und den Abrieb hinzufügen und gleichmäßig durchrühren. Die Mischung auskühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag die kalte Masse nochmals kräftig durchrühren und in die Eismaschine geben und bis zu einer dick-cremigen Konsistenz gefrieren lassen.

2 Für die Orangensoße die Orangen auspressen. Den Saft mit den Gewürzen aufkochen und auf 2/3 reduzieren. Den Gelierzucker im Verhältnis 5:1 dazugeben und nach Herstellerangaben kochen. Durch ein Sieb abgießen und vollständig auskühlen lassen. Im Kühlschrank über Nacht kühlen. Zum Garnieren in eine Quetschflasche füllen.

3 Für die Eisterrine einen Teil der Eismasse in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Terrinenform geben. Die kalte Orangensoße nochmals kräftig durchrühren und über die Eismasse schichten. Mit einem Stäbchen einmal schlangenförmig durch die Mitte fahren. Eine zweite Lage Eismasse auftragen und so die Terrinenform füllen. Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden gefrieren. Die Orangensoße gefriert ebenfalls und gibt einen schönen farblichen und strukturellen Akzent.

4 Für die Dulce-de-leche-Soße die Kondensmilch im Wasserbad bei 200°C abgedeckt ca. 60-90 Minuten backen, bis sich die Oberfläche bräunt. Die gebräunte Masse in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer glattrühren. Mit etwas Sahne Viskosität einstellen und zum Garnieren z.B. in eine Quetschflasche füllen.

5 Für den Schokokuchen 8 kleine Förmchen fetten und mit Zucker ausstreuen. Butter und Schokolade schmelzen und glatt rühren. Mit dem Schneebesen die Eier und die Eigelbe mit dem Zucker dickcremig aufschlagen. Die geschmolzene Schokolade in feinem Strahl zugeben und gleichmäßig unterrühren. Evtl. mit Kakaopulver noch weiter abschmecken. Etwas Mehl darübersieben und unterheben. Den Teig in die Förmchen füllen, auskühlen lassen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 8 - 10 Minuten backen. Die Förmchen aus dem Ofen nehmen und ein paar Minuten abkühlen lassen. Dann sehr vorsichtig stürzen. Der Kern sollte weich bzw. flüssig bleiben.

6 Von der Terrine ca. 2 cm breite Scheiben schneiden und mit der Soße garnieren. Die Küchlein leicht mit Puderzucker bestäuben. Zur Dekoration: Kiwischeiben, Orangenfilets, Minze.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger