VOX.de
bisher 29 Bewertungen

Hunde-Agility im Winter

09.12.10 12:02
hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn und ihre Hündin Klein Maggie in der Indoor-Agility-Halle in Wetter. Foto: VOX/VP

Sport und Spiel in der Indoorhalle


Die Indoorhalle der Hundeschule von Ines Werner und Simone Weidenbach gibt eine Möglichkeit für Hund und Mensch, sich auch in der kalten Jahreszeit fit zu halten. Diana Eichhorn und Hündin Klein Maggie testen die Halle in Wetter im Ruhrgebiet. Hier gibt es seit 2007 ein breites Angebot, das sich hervorragend für Vierbeiner eignet, die regelmäßig trainieren. Neben bekannten Agility-Disziplinen bietet Trainerin Simone Alternativen wie den so genannten Zahlenteppich an. Dieser Zahlenteppich gehört zum Trickdogging und besteht in der Indoorhalle aus 5 verschiedenfarbigen durchnummerierten Moosgummischildern, die in beliebiger Reihenfolge auf dem Boden platziert werden können. Mit einem Clicker wird der Hund darauf trainiert, auf Zuruf die geforderte Zahl herauszusuchen. Hierzu wird der Hund zunächst auf den Blick der Trainerin geprägt, d. h. der Hund soll lernen, dem Blick zu folgen und das somit anvisierte Ziel zu erkennen.

Möchte man mit dem Clicker arbeiten, muss man seinem Vierbeiner jedoch zuerst vermitteln, dass auf das Clicker-Geräusch immer eine positive Belohnung folgt. Dabei gibt der Click keinesfalls das Startsignal, um etwas Bestimmtes zu tun. Vielmehr ersetzt er das verbale Lob des Trainers, wenn der Hund etwas richtig gemacht hat. Um einem Tier die Bedeutung des Click zu lehren, wird anfangs in direkter Verbindung mit Leckerlis gearbeitet. Später genügt allein das Geräusch, um dem Vierbeiner ein Lob anzuzeigen.

Bleibt die Belohnung wegen einer falschen Handlung aus, wird der Hund verschiedene Lösungen anbieten, bis sein Besitzer den Clicker benutzt. Auf diese Weise wird der Vierbeiner zum 'Mitdenken' angeregt und die Verbindung zwischen Mensch und Tier wird gefestigt.

Besonders wichtig ist das Timing. Der Click darf nur in unmittelbarer Verbindung mit der gewünschten Handlung erklingen.

hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn und ihre Hündin Klein Maggie in der Indoor-Agility-Halle in Wetter. Foto: VOX/VP

Alternativprogramme für zu Hause

Welches Alternativprogramm kann man seinem Hund bieten, wenn man keine Indoorhalle nebenan hat? Auch hierfür hat die Hundetrainerin aus Leidenschaft einige Platz sparende Tipps fürs heimische Wohnzimmer, wie z.B. kreatives Apportieren: Bereits mit einer Flasche, einem kleinen Eimer oder Einkaufskorb und einem Clicker kann man seinem Vierbeiner und sich die Zeit vertreiben und lässt ihn geistig statt körperlich arbeiten. Auf Kommando kann der Hund die Flasche dann apportieren, wobei diese wahlweise aus dem Eimer geholt oder in den Eimer gelegt werden kann - mutige Fortgeschrittene könnten das eventuell mit der frisch gewaschenen Wäsche und der Wäscheleine ausprobieren!

Für eine weitere Übung benötigt man einen Futterdummy, der in der Wohnung versteckt wird und dann vom Vierbeiner erschnüffelt werden kann - der Einsatz der Nase gibt dem Hundehirn etwas zu tun und fördert damit das konzentrierte Arbeiten...

Es gibt unzählige Möglichkeiten, seinen Hund auch zu Hause zu beschäftigen. Sich ständig etwas Neues auszudenken, fördert nebenbei auch die Kreativität des Menschen und sorgt somit für Zufriedenheit bei Zwei- und Vierbeinern!
Adressen zum Thema
Kontakt: Hundeschule Indoorhalle in Wetter
Simone Weidenbach und Ines Werner
Buchtipp: Das große Spielebuch für Hunde
Beschäftigungsideen - Spaß im Hundealltag
Sondermann, Christiana
Cadmos Verlag, 2005
ISBN 978-3-86127-782-8, EUR 22,90
128 Seiten, durchg. farb. Abb.
Buchtipp: Hunde - Clickertraining
Schlegl-Kofler, Katharina
Gräfe u. Unzer, 2009
ISBN 978-3-7742-1604-4, EUR 7,99
ca. 64 Seiten
zur Galerie

Wintertipps für Ihr Haustier

zur Galerie
So wird Ihr Tier gesehen!

Sicherheit im Dunkeln

So wird Ihr Tier gesehen!
Worauf Sie achten sollten!

Hunde im Schnee

Worauf Sie achten sollten!
Das müssen Sie wissen...

Fundigel im Winter

Das müssen Sie wissen...
Facebook
Netvibes
Google
Misterwong
Twitter
Yahoo
Mehr Dienste

hundkatzemaus bei VOX

In dem VOX-Haustierformat 'hundkatzemaus' erzählt Reporterin Diana Eichhorn mit Unterstützung verschiedener Experten spannende Geschichten aus der großen Welt der kleinen Tiere. Dabei stellt sie nicht nur ungewöhnliche Haustiere vor, sondern besucht auch Prominente mit ihren Vierbeinern zu Hause. Doch damit nicht genug: Die sympathische Tiernärrin berichtet auch über die Psychologie der Mensch-Tier-Beziehung. Unterstützt wird Diana Eichhorn bei 'hundkatzemaus' von Dr. Wolf, Frank Weber, Birga Dexel und Dr. Matthias Reinschmidt. Die vier Tierexperten betreuen verschiedene Spezialgebiete und helfen den Tierhaltern, ihre Haustiere besser zu verstehen. Tierarzt Dr. Wolf weiß alles über die Gesundheit der Tiere und gibt nicht nur spannende Einblicke in seine Sprechstunden, sondern auch Ratschläge und Informationen zu Impfvorschriften und medizinischer Versorgung. Gerne lässt sich der ehrenamtliche Wildlife-Tierarzt auch bei schwierigen Operationen über die Schulter schauen. Tierschutzexperte Frank Weber hilft bei 'hundkatzemaus' überforderten Tierbesitzern und ihren Schützlingen in allen Notlagen. Katzentherapeutin Birga Dexel hat sich auf Stubentiger spezialisiert: Sie vermittelt, wenn die Beziehung zwischen Mensch und Tier gestört ist, gibt Tipps und trägt ihr umfassendes Wissen weiter. Bei ihr lernen Katzenhalter, die Welt aus Sicht ihrer Katzen zu sehen. Biologe Dr. Matthias Reinschmidt bereichert 'hundkatzemaus' mit seinem Wissen über Vögel. 'hundkatzemaus' ist immer samstags um 18 Uhr bei VOX zu sehen.

Diana Eichhorn, Dr. Wolf, Frank Weber und Birga Dexel lieben Tiere.
Zu den Biografien
Als wandelndes Medizinlexikon weiß Tierarzt Dr. Wolf fast immer eine Lösung.
Tierarzt Dr. Wolf erklärt's
image