MO - FR I 17:00

Alexandra weiß, was sie nicht will

Alexandra weiß, was sie nicht will
00:00 | 08:26

Kein Glitzer, keine Schnürung

Im Brautmodenladen "Das Richtige" im bayerischen Siegsdorf hat jedes Hochzeitskleid eine Geschichte: Inhaberin Nicole Goggitsch verkauft Brautmode aus zweiter Hand. Dabei ist es für die Selfmade-Geschäftsfrau manchmal gar nicht so einfach, an geeignete Ware zu kommen. Schließlich hängen viele Frauen an ihrem Brautkleid und wollen es als Erinnerung behalten. Oder es an ihre Töchter weitervererben - was Nicole für einen Mythos hält. Schließlich will ja dann doch jede Braut etwas Individuelles an ihrem schönsten Tag.

Die angehende Braut Alexandra hat da auch schon ihre Erfahrungen gemacht: Die neue Kundin von Nicole heiratet zum zweiten Mal. Alexandra weiß zumindest schon mal, was sie nicht will: Keine Ärmel, kein Glitzer, keine Schnürung. Ihr Verlobter möchte eher das Gegenteil: Klassisches Prinzessinnenkleid, viel Glitzer, viel Tüll. Aber der ist ja bei der Anprobe nicht dabei, sondern Alexandras Freundin Sabrina. Das Second-Hand-Konzept gefällt Alexandra gut: "Ich bin einfach nicht gewillt 3.000 Euro für ein neues Brautkleid auszugeben." Ansonsten ist ihr Budget aber ohne Limit. "Ob die das einmal getragen hat oder nicht, das tut mir nicht weh", ist Alexandra überzeugt. Nur das Richtige zu finden ist nicht immer einfach - aber Alexandra hat zeitig genug angefangen mit ihrer Brautkleid-Suche und daher überhaupt keinen Zeitdruck. Ob sie dennoch heute schon eine Entscheidung fällen wird?

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Henrike ist in Sachen Brautkleid ein Sparfuchs
00:00 | 06:08

"Nichts über 800 Euro"

Henrike ist in Sachen Brautkleid ein Sparfuchs