MO - FR I 16:00

Bei Andrea dürfen die Gäste mitarbeiten

Bei Andrea dürfen die Gäste mitarbeiten
00:00 | 01:48

Für Getränke bitte selber sorgen

Ehepaar Nr. 2 der "4 Hochzeiten und eine Traumreise"-Woche sind Andrea und Frank. Sie feiern im katholischen Pfarrheim in Witten Herbede und die bescheidene Umgebung passt wunderbar zu ihrem Motto: "Weniger ist mehr". Ob weniger tatsächlich mehr oder am Ende noch weniger ist, wird die Hochzeitsfeier der beiden Frischvermählten zeigen. Wobei Feier etwas hochgegriffen ist, denn das Vereinsheimambiente mit 22:00-Uhr-Zapfenstreich wirkt laut Gastbraut Nicole eher wie der Veranstaltungsort einer Geburtstagsfete.

Auch die feierliche Rede des Brautpaars ist der Location entsprechend eher improvisiert. Da wird an den Computerboxen nachgedreht, das Mikro fiept, der Braut dürstet und der Gatte wird bei seiner Buffeteröffnung immer wieder von der gerade geehelichten Herzensdame gemaßregelt. Für Froonck wird es endgültig "skurril", als die Braut die Gäste auffordert, sich Getränke selber zu holen. Nichts gegen Do-it-yourself, aber die Gäste zur Selbstversorgung zu animieren ist selbst für "4 Hochzeiten und eine Traumreise"-Hochzeiten ungewöhnlich.

Das Ehepaar wischt sich nach der Rede den Schweiß von der Stirn und schreitet zum Buffet. Dabei kommen liebevoll-neckische Diskussionen über die Rede-Vorbereitung auf, denn Andrea hat das Redemanuskript handschriftlich verfasst und Gatte Frank deutet an, dass ihm das Lesen schwer gefallen ist. "Wie, du kannst meine Schrift nicht lesen?", "Doch Liebling, ich kann deine Schrift lesen", "Ja ja, du kannst meine Schrift lesen". Keine zwei Stunden verheiratet und schon geht es zu wie bei einem alten Ehepaar.

- Anzeige -
Gute Bewertung für Jaquelines Hochzeit
00:00 | 04:33

Die Gastbräute hatten mächtig Spaß

Gute Bewertung für Jaquelines Hochzeit