MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise

 

Beim Thema Brautkleid fliegen die Fetzen

Beim Thema Brautkleid fliegen die Fetzen

Bräutigam Jens kocht

Finaltag bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise". Jetzt ist wieder Zeit für Lästereien und liebevolle Kritik. Die Bräute dürfen sich zusammen mit ihren frisch angetrauten Ehemännern die Highlights ihrer Hochzeit anschauen. Den Anfang machen Jens und Petra. Auf Kritik müssen die beiden frisch Vermählten nicht lange warten. Die Gastbräute haben es auf Petras Brautkleid abgesehen. "Ich hätte mir für die Petra ein anderes Kleid gewünscht, weil die Petra wirklich eine Top-Figur hat", kritisiert Janine. Gastbraut Yvonne kann sich da nur anschließen: "Sie ging einfach unter in diesem Kleid. Sie ist eine zierliche Person und man sah mehr Kleid, als sie selber." Bräutigam Jens wird bei derartiger Kritik richtig wütend: "Schwachsinn, totaler Schwachsinn." "Also ich fand's gut. Das Brautkleid hat ihr doch auch gut gestanden", versucht er Partei für Petra zu ergreifen. Die Braut selbst kann diese Äußerungen ebenfalls nicht wirklich nachvollziehen: "Ich hab mich da drin sehr wohlgefühlt, es war einfach mein Traumkleid." Petra hat ihr Kleid extra bei einer Schneiderin anfertigen lassen. Jetzt von den anderen Ladies ein solches Urteil zu bekommen, können die beiden nicht nachvollziehen. Weddingplanner Froonck ist da eher milde gestimmt: "Zu pompös war es auf keinen Fall für sie, aber die Proportionen waren bei ihrer Größe nicht ganz optimal und insgesamt einfach ein altmodisches Design." Yvonne gibt Petra für ihr Brautkleid 6 Punkte. Da kann sich Jens ein Lachen nicht verkneifen: "Das ist die Eifersucht." Bei Janine ist der Bräutigam da ein wenig milder: "Ja, sieben von zehn Punkten ist ok." Bei dieser ungewöhnlichen Gelassenheit des Bräutigams wird auch Frooncks Stimme etwas lauter: "Aber trotzdem nicht top. Mensch Jens, du musst jetzt sagen: 'Für mich waren es zehn Punkte.'"

- Anzeige -
Die Gastbräute machen es sich nicht leicht

Jede hätte Platz 1 verdient

Die Gastbräute machen es sich nicht leicht