MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

 

Die Anprobe dauert schon über zwei Stunden

Die Anprobe dauert schon über zwei Stunden

Braut Sabine ist unsicher

Im Brautmodenhaus von Uwe Herrmann in Dresden dauert es mal wieder etwas länger. Der Sekt, den der Brautexperte an seine Kundin Sabine und ihre vierköpfige Begleitung ausgegeben hat, wird langsam warm. Und dabei hat Sabine noch kein einziges Kleid anprobiert. Uwe Herrmann schwant: Das wird ein langer Tag. Aber er ist Verkaufs-Profi genug, um einen Plan zu haben: "Also, ich ziehe ihr jetzt die Kleider, die ich unmöglich finde, zuerst an und das, was sie schön findet, zuletzt." Ob diese Taktik aufgeht?

Braut Sabine wünscht sich eigentlich ein schlichtes Brautkleid im Empire-Stil, aber das kann Uwe ihr schnell ausreden. Auch die Wahl der Brautmutter fällt komplett durch - Tüll und Glitzergürtel passen einfach nicht zu Sabine. Uwe wusste das sofort. Kleid um Kleid wird anprobiert und schnell wieder ausgezogen. Mittlerweile dauert Sabines Anprobe schon über zwei Stunden. Schließlich holt Uwe seinen Favoriten hervor - und der kommt gleich gut an: "Da hat man ja wirklich mehr Beinfreiheit", stellt Sabine freudig überrascht fest. "Ja, da können sie auch ihre Notdurft viel besser verrichten", meint Uwe. Er weiß eben, worauf es ankommt. Und außerdem ist dieses Modell ein wahrer "Figurschmeichler". Aber noch ist das Traumkleid nicht gefunden - die Schwiegermutter muss schließlich auch noch zufrieden gestellt werden.

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Eine Robe aus Organza und Tüll

Das Kleid glitzert

Eine Robe aus Organza und Tüll