MO - FR I 17:00

Die Braut kommt nicht aus dem Dorf

Die Braut kommt nicht aus dem Dorf
00:00 | 06:19

Eine ganz neue Erfahrung für Hannes

In Heemsen hat der 25-jährige Hannes Schrader vor sechs Monaten ein Geschäft für Braut- und Abendmode eröffnet. Es gab viele Skeptiker, doch Hannes will beweisen, dass sein Konzept über die Dorfgrenze von Heemsen hinaus aufgeht.

Bisher kannte Hannes jede Braut persönlich, doch heute erwartet er zum ersten Mal eine Kundin, die nicht aus dem Dorf kommt. Zu den meisten Bräuten hatte er eine Verbindung durch die Schule, Hobbys oder Freizeit. Heute kommt also eine ganz neue Erfahrung auf ihn zu.

Braut Kim bringt ihre Mutter und ihre Trauzeugin zur Anprobe mit. Hannes informiert sich bei der Braut über die Art der Hochzeitsfeier: "Es wird eine Hochzeitsfeier mit ca. 80 Leuten in einem Gasthaus". Die Braut hat auch eine klare Vorstellung ihres Brautkleides: "Nicht zu viel Bling-Bling, etwas Spitze, ein Stoff, der schön fällt, aber keine lange Schleppe".

Trotz Tattoos und Ohrpiercing sieht sich Kim als klassische Braut in einem A-Linien-Kleid. Leider hat Inhaber Hannes in der Aufregung vergessen, die Braut nach dem gewünschten Budget zu fragen. Die Auswahl der Kleider ist schwierig, denn die Braut und ihr Gefolge sind sehr kritisch.
Parallel wählt auch Hannes einige Modelle aus, auch ein Kleid mit leichtem Crashtüll und Herzausschnitt aus dem Schaufenster. Das steht jeder Braut. Damit stehen fünf Kleider zur Anprobe bereit.

Das erste Brautkleid ist Mama Annegrets Favorit: Eine A-Linie mit Spitzenapplikationen, dezentem Glitzer und tiefen Rückenausschnitt." Braut Kim gefällt zwar die Form, aber hundertprozentig sagt es Kim nicht zu. Die Kleidersuche geht also weiter ...

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Uwes Kleid fällt bei Antje durch
00:00 | 04:34

Nur vier Kleider schaffen es in die Auswahl

Uwes Kleid fällt bei Antje durch