MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

 

"Eine heiße Nummer" für den Semperopernball

"Eine heiße Nummer" für den Semperopernball

Moderatorin lässt voten

In der barocken Dresdner Altstadt steht eines der größten Brautmodengeschäfte der Republik: Uwe Herrmanns Hochzeitshaus. Im Moment dient es allerdings vor allem als Anlaufpunkt für Prominenz: In wenigen Tagen findet der alljährliche Semperopernball statt. Uwe lässt hier jedes Jahr etliche Promis glänzen. Heute bekommt er Besuch von einer Stammkundin. Die Radio- und Fernsehmoderatorin Sarah von Neuburg lässt sich seit drei Jahren von Uwe für den Opernball ausstatten. Seit zwei Jahren dürfen ihre Hörer per Online-Voting entscheiden, mit welcher Robe Sarah von Neuburg über den roten Teppich schreiten soll. Sarahs Kollegin wird ihr heute bei der Auswahl der besten drei Kleider behilflich sein.

Die Beratung übernimmt Uwes Sohn Philipp. Er hat in der Festmodenabteilung das Sagen. Dem Dresscode entsprechend, schaffen es vier lange Kleider in die Anprobe. Das erste Kleid ist eine zweifarbige A-Linie mit einem zarten Tüllrock und perlenbesticktem Oberteil, das gefällt der Moderatorin auf Anhieb sehr gut. "Das will ich", ist sich Sarah sicher. Die zweifarbige Robe besticht vor allem durch ihren Rückenausschnitt. Doch nicht Sarah entscheidet, welches Kleid sie tragen wird, sondern die Zuschauer. Sie muss also noch zwei weitere Kleider finden. Auch das nächste Kleid sorgt für strahlende Augen bei der hübschen Moderatorin. Einzig der Gürtel um die Taille stört sie. Ansonsten findet sie das fliederfarbene Kleid im Meerjungfrauenstil einfach nur "mega". Findet Sarah bei Uwe Herrmann noch ein drittes Kleid für das Zuschauer-Voting?

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Die Braut bestellte ohne Anprobe

Passt der Hosenanzug?

Die Braut bestellte ohne Anprobe