MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise

 

Froonck räumt mit Hochzeitsmythen auf

Froonck räumt mit Hochzeitsmythen auf

Was gehört zum guten Ton, was nicht?

Im "Guten Morgen Deutschland"-Talk mit Moderatorin Jennifer Knäble beantwortet Hochzeitsexperte und Weddingplanner Froonck Mathée einige der Fragen, die Hochzeitsgästen unter den Nägeln brennen: Was gehört sich und was ist das absolute No-Go auf jeder Trauung?

Der wohl größte und bekannteste Fauxpas: Als Gast weiße Kleidung tragen. An dieser goldenen, beziehungsweise weißen Regel hat sich nichts geändert. "Das ist wirklich in Stein gemeißelt", urteilt Froonck streng. "Weiß bleibt bei der Braut bitteschön." Doch warum gebührt die Farbe der Unschuld ausschließlich der Braut? Schließlich, so grinst der Hochzeitsexperte, "zählt das heute meistens eh nicht mehr wirklich". Aber als lichtreflektierendste Farbe bringt Weiß jeden zum Strahlen – am hellsten soll am Hochzeitstag natürlich die glückliche Braut zur Geltung kommen.

Bis auf Schwarz als anderes farbtechnisches No-Go darf allerdings alles getragen werden, was gefällt. Besonders angesagt: Buntes. Ob Rot, Fuchsia oder Pink und das auch in knalliger oder pastellener Version, weil "die Hochzeit ist ein erfreulicher Anlass, ein Freudenfest!".

Welche anderen Tipps Froonck für Hochzeitsgäste parat hält und welche Hochzeitsmythen komplett überholt sind, sehen Sie im Video.

- Anzeige -
Die Gastbräute machen es sich nicht leicht

Jede hätte Platz 1 verdient

Die Gastbräute machen es sich nicht leicht