MO - FR I 17:00

Für Melanie muss improvisiert werden

Für Melanie muss improvisiert werden
00:00 | 06:03

Da ist Schneiderarbeit nötig

In Bochum sind die Schwestern Manuela und Claudia Miezal in ihrem Brautmodenladen "Lavie" damit beschäftigt, ihrer Kundin Melanie zu zeigen, wie ein sexy Vokuhila-Kleid an ihr aussehen könnte. Um Stoff, Länge und Details zu klären, schlüpft die zukünftige Braut in Beispiel-Modelle. Wenn ihr ein Modell gefällt, könnte sich Manuela dann schließlich daran machen und Melanie ihr Modell-Kleid entwerfen. Das Mode-Zeichnen gehört nun einmal zu Melanies Lieblings-Aufgaben und sie kann es kaum erwarten loszulegen. Als das 'normale' Hochzeitskleid von Claudia dann endlich mithilfe von Stecknadeln auf Vokuhila getrimmt ist, darf Melanie auf ihren schon vorher gekauften Hochzeits-High-Heels vor den Spiegel stolzieren.

Das Ergebnis der Stecknadel-Absteck-Aktion scheint Melanie tatsächlich zu gefallen. "Das Kleid hat schon fast gewonnen", meint die zukünftige Braut, denn auch ihre Schlangenleder-Optik-Schuhe kommen bei diesem Modell gut zur Geltung. Besonders die "bombenfeste" Korsage, die zwar Sitzen unmöglich, ihre Taille aber um zwei Konfektionsgröße schlanker macht, findet Melanie sehr kleidsam: "Die trage ich jetzt jeden Tag". Zur Sicherheit möchte Melanie aber noch ein anderes Modell aus einem anderen Stoff ausprobieren - aber dieser erste Schnitt bleibt auf jeden Fall in der engeren Wahl. Dennoch muss das perfekte Kleid erst noch geschneidert werden: Melanie wird sich also so oder so noch gedulden müssen.

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Jetzt muss Tüll her
00:00 | 05:08

Das Kleid muss leichter werden

Jetzt muss Tüll her