MO - FR I 17:00

Helen Benders Schneiderkünste sind gefragt

Helen Benders Schneiderkünste sind gefragt
00:00 | 04:01

Aus Brautkleid wird Ballkleid

In Mainz schneidert Helen Bender seit fünf Jahren Hochzeitsmode vorwiegend für lesbische Paare. Ihren Durchbruch hatte die Designerin auf der New Yorker Fashion-Week 2013. In ihrem Atelier macht Helen aus dem wichtigsten Kleid des Lebens manchmal auch etwas vollkommen Neues.

"Ein Brautkleid umzuschneidern, ist ein ganz anderes Projekt. Man macht es erst einmal kaputt und ist dann nie sicher, ob der Neuentwurf der Kundin auch gefällt." Für Kundin Annika und ihren Mann Michael wird es heute spannend. Zum ersten Mal sehen sie das Ergebnis der Brautkleid-Verwandlung. Aus Annikas altem Kleid hat Helen ein Festtagsoutfit geschneidert.

Vor sieben Jahren gab Annika ihrem Traummann Michael in einem pink weißen Traumkleid für 1.025 Euro das Ja-Wort. Bereits bei der Auswahl dachte Annika damals daran, es später einmal umändern zu lassen und entschied sich für ein farbiges Modell. Ein Hochzeitskleid, das nur im Schrank verweilt, ist zu schade, findet Annika. Doch eine konkrete Vorstellung, wie man es umwandeln könnte, hatte sie damals nicht. Was jetzt daraus geworden ist, weiß nur Helen.

Während Annika in der Umkleidekabine in ihr umgeändertes Outfit schlüpft, schwelgt Michael in Hochzeitserinnerungen: "Auf jeden Fall ist man nach sechs Jahren immer noch so glücklich wie am Anfang".

Zuerst probiert Annika die enge Korsage mit einer schwarzen Hose und ihren Brautschuhen an und präsentiert sich so Gatte Michael. Der ist schon mal schwer begeistert und Helen ist nun noch gespannter darauf, wie den beiden die Verwandlung des Brautrockes gefällt.

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Déjà-vu in Gütersloh
00:00 | 05:05

Nicole findet zum zweiten Mal ihr Traumkleid

Déjà-vu in Gütersloh