MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

 

Herausforderung für die Beraterin

Herausforderung für die Beraterin

Große Frau, kleines Budget

Chemnitz ist die drittgrößte Stadt in Sachsen. Im Brautstudio "Glamour" haben Inhaberin Olja Georgi und ihr Ehemann René rund 500 Roben zur Auswahl. Oljas Konzept: ein breites Sortiment. Die Kleider kosten zwischen 500 und 3000 Euro - von schlicht bis pompös. Ihre heutige Kundin Nina könnte trotzdem ein schwieriger Fall werden. Olja ist “Sie ist ziemlich groß und hat große Brüste, das muss man auch beachten, da kommen ja auch nicht alle Modelle infrage.“
An Beraterinnen mangelt es heute nicht. Nina hat ihre zwei Brautjungfern, eine Arbeitskollegin und ihre Mutter Lydia im Schlepptau. Ninas Budget ist mit 600 Euro relativ knapp. Die 29-Jährige wünscht sich dafür ein Kleid ohne Reifrock. Eine große Braut mit kleinem Geldbeutel: Olja muss heute ihr ganzes Können unter Beweis stellen.
In Ninas Vorauswahl landen ganz unterschiedliche Kleider in A-Linie, die alle ungefähr in ihr schmales Budget passen. Nina freut sich: Es ist das erste Mal im Brautkleid, das fühlt sich gut an.“ Kleid Nummer eins ist ein schlichtes Softtüllkleid mit Herzkorsage für 750 Euro. Da vergießt die Mutti gleich ein paar Tränen. Auch Nina gefällt das Kleid schon sehr gut, aber natürlich probiert sie noch weiter, denn das Kleid soll ja perfekt sein.

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Eine lustige Anprobe

Maria kommt wieder

Eine lustige Anprobe