MO - FR I 16:00

4 Hochzeiten und eine Traumreise

 

Hoffentlich ist das Finale nicht zu viel für Laura

Hoffentlich ist das Finale nicht zu viel für Laura

Immer nah am Wasser gebaut

Es ist Finaltag bei "4 Hochzeiten ..." und die Bräute haben das manchmal nicht ganz so große Vergnügen, sich die Highlights ihrer Hochzeiten inklusive Bewertungen der Gastbräute anzusehen.

Wir schauen mal bei Laura und Marius vorbei, wie sie die Kritik der anderen "4 Hochzeiten ..."-Bräute so aufnehmen. Laura ist schon die ganze Woche dadurch aufgefallen, dass sie schnell mal die Tränenkanäle voll hat, wenn sie von den Gefühlen übermannt wird. Hoffentlich ist das Gesehene nun nicht zu viel für sie.

Aber schon die Brautkleidwertung führt zum befürchteten Kloß im Hals. Sind Petras Punkte noch gnädig und ist Dajana ebenfalls moderat in der Bewertung, haut Lydia eine Sechs-Punkte-Wertung raus. Sprachlosigkeit beim frischgebackenen Ehepaar. Und Laura muss wie befürchtet mit den ersten Tränen kämpfen. "Ich habe mich da schon verletzt gefühlt. Aber dir habe ich doch gefallen, oder?", wendet sie sich schutzsuchend an den Ehemann. Da kann Froonck nur beipflichten, denn schließlich ist es ja die Hauptsache, dass der Gatte zufrieden ist.

Bei der Bewertung fürs Essen findet Laura bei den niedrigen Punkten aber ihre Kampfeslust zurück: „Das ist eine Unverschämtheit“. Doch die ist gar nicht angebracht, denn ihre Hochzeit hat von allen die meisten Essenspunkte bekommen. So kann man sich irren und die Traumreise ist auch noch in greifbarer Nähe.

- Anzeige -
Die Gastbräute machen es sich nicht leicht

Jede hätte Platz 1 verdient

Die Gastbräute machen es sich nicht leicht