MO - FR I 17:00

Janine hat ein enges Budget

Janine hat ein enges Budget
00:00 | 08:35

Wird sie bei Uwe Herrmann glücklich?

Das Hochzeitshaus in Dresden. Seit 15 Jahren herrscht hier Uwe Herrmann. 30.000 Frauen hat er schon glücklich gemacht. Dafür legt er auch hinter den Kulissen selbst Hand an - auch an den alten Nähmaschinen. Reparaturen sind aber nicht Uwes Fachgebiet. Er beschäftigt sich lieber mit Bräuten.

Seine heutige Braut Janine arbeitet seit 2014 beim Jugendamt. In Sachen Brautkleid sind drei Dinge wichtig: Ihr Kleid soll weiß sein, glitzern und nicht mehr als 600 Euro kosten. Zunächst führt Uwe Herrmann die Braut und ihre Begleitung durch das Reich der Kleider. Dort soll die Braut zuerst einmal selber schauen, was ihr gefällt. Uwe Herrmann versichert ihr aber: “Ich werde vielleicht, wenn ich denke, dass sie ein falsches Händchen haben, auch ein paar Kleider aussuchen.“ Mit Uwes Hilfe findet Janine dann aber genügend Kleider für die Anprobe. Das erste Kleid ist trägerlos, reich verziert mit feinen Perlen und im Figur-schmeichelnden A-Linienschnitt. Uwe Herrmann stellt fest: “Für sie ist eine A-Linie das optimale, weil das hier oben sehr eng ist, dann auseinandergeht und endlos lange Beine macht.“

Das Sonderangebot kostet statt 900 nur knapp 500 Euro. Janine gefällt jedenfalls, was sie sieht: “Es ist schön. Wir gucken uns noch ein paar andere an und dann wird entschieden.“

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Nur nicht schulterfrei
00:00 | 05:37

Vergisst Levke ihre Prinzipien?

Nur nicht schulterfrei