MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

 

Josephine sucht etwas Leichtes

Josephine sucht etwas Leichtes

Die Braut heiratet im Sommer

Moritzburg bei Dresden ist berühmt durch sein Märchenschloss aus dem Film "Drei Nüsse für Aschenbrödel" und beliebt bei angehenden Bräuten wegen des Brautmodenladens "Princess" von Kerstin Hiller und ihrer Tochter Luisa Reitz. Die beiden sind ein eingespieltes Team, wenn es um Brautberatung geht. Der Name des Geschäfts ist Programm: Hier soll sich jede angehende Braut wie eine Prinzessin fühlen. Bei ihrer nächsten Kundin wird Tochter Luisa den Beratungspart übernehmen - ihre Mutter Kerstin wird aber "sicher mal reinquatschen".

Braut Josephine kommt heute in Begleitung ihrer Schwester Sophie, Freundin Lena und ihres Arbeitskollegen Rudik. Nach dem Begrüßungssekt geht die Suche nach dem perfekten Brautkleid los: Josephine wünscht sich ein leichtes Kleid, das zu ihrer Sommerhochzeit an der Dresdener Elbe passt. Bei der Kleiderauswahl sind sich Braut und Begleitung weitestgehend einig - Uneinigkeit herrscht nur noch beim Mutter-Tochter-Gespann Kerstin und Luisa, was die Brautkleid-Präsentation angeht. Soll die Braut lieber in hochhackigen Schuhen oder in Socken auf einem kleinen Podest stehen? Kerstin plädiert für das Podest, Luisa für die Schuhe, da sie sich Sorgen macht, dass die Braut barfuß kalte Füße bekommt. Und Luisa setzt sich durch - zunächst. Das erste Kleid findet Josephine "schon ganz schön sexy". Vielleicht zu sexy? Sie möchte jedenfalls lieber noch weitere Kleider anprobieren.

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Die Braut bestellte ohne Anprobe

Passt der Hosenanzug?

Die Braut bestellte ohne Anprobe