MO - FR I 17:00

Zwischen Tüll und Tränen

 

Lange Ärmel sind ein "Muss"

Lange Ärmel sind ein "Muss"

Jessica will ihre Tattoos verstecken

In Hameln hat Jowita Gartzke heute Braut Jessica zu Gast, die ziemlich bunt tätowierte Arme hat. Deshalb möchte sie ein Kleid mit langen Ärmeln. Das Problem: Nur in den seltensten Fällen passen diese in der Erstanprobe. Meistens sind sie an den Armen zu eng, vor allem bei kurvigen Frauen wie Jessica.

Jowitas Befürchtung bestätigt sich gleich bei Kleid Nummer eins: Die Ärmel sind zu eng. “Das Kleid passt hier unten sehr schön, aber die Ärmel sind sehr eng geschnitten, da kommen wir nicht rein.“ Dennoch kann das Kleid mit Spitzenapplikationen auf feinem Organza bei der Braut landen.
„Das ist schon mal richtig toll“, freut sich Jessica.

Jessica hat sehr genaue Vorstellungen von ihrem Traumkleid. Brautaustatterin Jowita muss weiter nach passenden Modellen mit langen Ärmeln suchen – kann aber auch nicht zaubern. Oder doch? Beim zweiten Kleid passt Jessica sowohl in das Kleid als auch in die Ärmel. Die A-Linie aus Spitze gibt’s für 1649 €. Ihr gefällt aber noch etwas anderes: „Ich finde den Schnitt toll, dass der Rock tiefer angesetzt ist. Das finde ich richtig schön. Das betont die Figur und man zeigt, dass man keinen dicken Bauch hat.“ Dass die Braut eine tiefe Taille begehrt, hört Jowita zum ersten Mal. „Jetzt sagt sie, dass sie gerne eine tiefe Taille hätte und die Kleider, die wir ausgesucht haben, haben das alle nicht.“

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Die Braut bestellte ohne Anprobe

Passt der Hosenanzug?

Die Braut bestellte ohne Anprobe