Aktuell nicht im Programm

Miyabi entfernt altmodische Raffungen

Miyabi entfernt altmodische Raffungen
00:00 | 01:35

Aus trutschig wird wieder chic

Für den Chic-Look möchte Miyabi Gabriellas roten Blazer pimpen. "Der ist soweit ganz schön, nur das hier …", sagt Miyabi und deutet auf unmoderne Raffungen am Ärmelende, "das macht überhaupt keinen Sinn und macht den ganzen Blazer irgendwie trutschig." Deshalb beschließt sie die Raffungen zu entfernen und die Ärmel dann etwas zu kürzen. Dafür zieht Miyabi die Ärmel auf Links und öffnet die Nähte an der Raffung. Weil dadurch die Ärmel jetzt länger sind, schneidet sie gute sechs Zentimeter ab, damit die Handgelenke frei bleiben. Am Ende vernäht sie die Enden der Ärmel wieder feinsäuberlich. Nur noch bügeln, fertig.

Als zweites Kleidungsstück kommt Gabriellas Jeans noch unter Miyabis magischen Hände. Die ist nämlich zu lang und hat in Miyabis Augen nicht den richtigen Schnitt: "Deswegen werde ich sie kürzen und unten etwas enger nähen." Die "Schrankalarm"-Stylistin zeichnet mit Schneiderkreide die Stellen ein, an der sie die Hose kürzen möchte. Dabei müssen ganze sieben Zentimeter Hosenbein dran glauben. Danach werden die Hosenbeine enger und der Saum an den Hosenbeinenden ordentlich fest genäht. Jetzt ist die Jeans perfekt für den Casual-Look.

- Anzeige -
Miyabi kürzt Marinas Hose und Blazer
00:00 | 01:23

Perfekter Sitz

Miyabi kürzt Marinas Hose und Blazer