MO - FR I 17:00

Sandra möchte zwei Kleider

Sandra möchte zwei Kleider
00:00 | 09:34

Eins fürs Standesamt, eins für die Kirche

Im niedersächsischen Salzgitter betreibt die dreifache Mutter und Krankenschwester Jacqueline Jasper nebenberuflich ihre Boutique "Das fahrende Brautkleid". Der Clou an ihrem Beratungs-Konzept: Die Braut kann ihr Brautkleid in ihrem eigenem Wohnzimmer aussuchen und anprobieren. Jacqueline liefert eine Auswahl an Hochzeitsroben frei Haus in ihrem gut durchorganisierten Kleinbus und hat die professionelle Visagistin Linda direkt im Schlepptau. So kann sich die heiratswillige Kundin direkt komplett ausstaffiert im Spiegel bewundern - und das auch am Wochenende, was besonders praktisch für Berufstätige ist.

Jacquelines heutige Kundin möchte sich sogar zwei Kleider aussuchen: Eins für das Standesamt und eins für die Kirche. Das macht locker 13 Kleider plus Zubehör (plus Visagistin), die in den Kleinbus gequetscht werden müssen. Braut Sandra hat zur Unterstützung ihre beste Freundin und Trauzeugin Anja eingeladen. An der Brautkleider-Schau im eigenen Wohnzimmer schätzt Sandra ganz besonders, dass sie nirgendwo hinfahren und von Laden zu Laden ziehen muss, sondern ganz entspannt in Pantoffeln und Jogginghose in den eigenen vier Wänden im Tüll wühlen kann - und das an einem Sonntag. "Wir haben uns schon unsere Ringe zu Hause ausgesucht - wir sind da sehr bequem", gibt Sandra zu. Das erste Kleid für die Kirche im Vintage-Stil kann Sandra und ihre Freundin nicht ganz so überzeugen - das zweite da schon eher. Ob Sandra es wirklich schafft, sich zwei Kleider an einem Tag auszusuchen?

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Sandra ist in Sachen Brautkleid für alles offen
00:00 | 08:36

Planlos im Brautmodengeschäft

Sandra ist in Sachen Brautkleid für alles offen