MO - FR I 17:00

Schafft es Uwe Herrmann, im Rahmen zu bleiben?

Schafft es Uwe Herrmann, im Rahmen zu bleiben?
00:00 | 06:51

Anne achtet aufs Budget

Heute ist Anne bei "Zwischen Tüll und Tränen" bei Uwe Herrmann zu Gast, der das größte Brautmodengeschäft im Osten Deutschlands führt. Die 29-Jährige kennt ihre große Liebe Steffen schon seit der Schulzeit. Nach dem Kauf eines gemeinsamen Eigenheims sollen nun auch Kinder folgen, doch davor steht bei den beiden ganz traditionell die Hochzeit. Um bei der Feier ein größeres Budget für das Essen zu haben, will die Braut am Budget für das Kleid sparen. Ob das gut geht?

Anne kennt ihren Steffen seit dem Kindergarten und will nun den nächsten Schritt ins gemeinsame Leben wagen. Um für diesen besonderen Tag auch das perfekte Kleid zu finden, hat die 29-Jährige direkt drei Leute zur Unterstützung mitgebracht. Neben ihrer Mama sind auch zwei ihrer engsten Freundinnen mit dabei, um sie bei der Entscheidung zu unterstützen. Mit Rat und Tat will auch Brautmoden-Experte Uwe der Braut beiseite stehen, doch bis es soweit ist, lässt dieser erst mal auf sich warten. Grund für seine Verspätung sind die vielen Aufträge in der Hauptsaison, denen er mit seinem Personal nicht nachkommen kann. In diesen Zeiten muss er seine Näharbeiten an einen externen Schneider auslagern, was zum Nachteil hat, dass der Brautmoden-Besitzer die Anzüge persönlich dort abholen muss.

Mit ein wenig Verspätung eilt der Experte schließlich zur wartenden Braut und entschuldigt sich ausgiebig. Umso größer ist nun sein Ansporn, der Braut schnell zu helfen. Mit 1,59m ist Anne eine eher kleine Braut. Dass Brautkleid nicht gleich Brautkleid ist und die Größen der Damen variieren, darf bei der Kleiderwahl nicht vernachlässigt werden, weiß der Profi: "Bei kleinen Bräuten ist es ganz wichtig, dass man die Mathematik nicht aus dem Kopf verliert. Ich hatte letztens eine Kundin, die hat gesagt sie hat eine 42er Konfektionsgröße. Aber die war 1,90 Meter groß. Dann hatte die nämlich eine 36er Größe. Deswegen ist es wichtig, dass der Schnitt des Kleids immer in den Proportionen zur Körpergröße gesehen wird", erklärt der Experte.

Bei Anne ist die Größe also geklärt, jetzt muss nur noch ein Kleid im vorgesehenen Budget gefunden werden. Nach rund einer Stunde haben Anne und der Experte fünf Kleider gefunden und siehe da: Die Braut hat dann doch mehr auf das Aussehen, als auf den Preis geschaut. Bleibt nur die Frage, ob die Gäste nun auf das Gourmet-Essen verzichten müssen? Aber vielleicht lässt sich Annes Mutter auch zu einem höheren Budget überreden.

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Aus drei mach zwei
00:00 | 05:05

Astrid kommt der Entscheidung näher

Aus drei mach zwei